Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Apfelsaft aus eigener Ernte

Apfelsaft aus eigener Ernte

375 Kilogramm selbst geerntete und aufgelesene Äpfel brachten gestern die Schüler der Werkklasse der Regenbogenschule Döbeln an den Alten Gasthof in Ziegra. Barbara Schwabe, die den alten Gasthof wieder zu einem kulturellen Mittelpunkt im Dorf machen möchte, hatte eine mobile Mosterei bestellt.

Voriger Artikel
Baustelle am Schlossbergwehr zum dritten Mal geflutet
Nächster Artikel
Gersdorf - gemeinsam bergauf

Begeistert füllen die Jungs aus der Regenbogenschule die Äpfel in die Maschine. Allerdings nicht ohne vorher zu kosten.

Quelle: Thomas Sparrer

Per Handzettel wurden die Ziegraer informiert. Wer mochte, konnte seine Äpfel vorbeibringen und zusehen, wie daraus Apfelsaft wird. Die Fünf- und Zehnliter-Packungen konnten dann gleich wieder mit genommen werden. Für Jeannette Tichy, Lehrerin an der Döbelner Regenbogenschule für geistige Behinderte und selbst in Ziegra zuhause, war das eine gute Gelegenheit für eine Exkursion mit ihren sieben Schützlingen aus der Werkklasse.

 

Schon am Sonntag hatten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern und Betreuern im Schulgarten der Regenbogenschule die Äpfel geerntet. Dazu gab es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Für Johannes und seine Mitschüler war es gestern ein besonderes Erlebnis, zu sehen, wie ihre Äpfel zu frischem naturtrüben Apfelsaft wurden. Zunächst wurden sie in der mobilen Mosterei gewaschen, zerkleinert und in Tücher gepackt. Dann begann das Auspressen. Der auf 78 Grad erhitzte Saft landete am Ende in Fünf-Liter-Beuteln und einer Pappbox direkt zum Mitnehmen.

 

"Für fünf Liter Saft aus unserer mobilen Anlage brauchen wir sieben bis acht Kilogramm Äpfel", sagt Elise Konschak von der mobilen Mosterei. So konnten die Regenbogenschüler gestern nach dem Mittagessen am Gasthof Ziegra gleich einen ordentlichen Apfelsaftvorrat für ihre Schule mitnehmen. Nebenbei hatten sie einen spannenden und lehrreichen Exkursionstag. T.S.

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 12:47 Uhr

Stadtliga-Krösus bezwingt SV Lindenau 5:2 / Engelsdorfer 8:0-Kantersieg / KSC 184 bleibt Schlusslicht

mehr