Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Archäologen gehen in Ostrau leer aus – Bauplaner erleichtert
Region Döbeln Archäologen gehen in Ostrau leer aus – Bauplaner erleichtert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 11.02.2016
Im Juni könnte der Startschuss für den Bau des Penny-Marktes in Ostrau fallen, im November sich die Pforten erstmals öffnen.  Quelle: Projektentwicklung Wolfgang Jeschke
Anzeige
Ostrau

 
 

Dies bestätigte sich gestern nach Vollendung des fünften Probegrabens. „In der Südwestecke kam noch abgeschwemmtes Bodenmaterial zum Vorschein, aber es gibt keine Hinweise auf menschliche Besiedlung“, sagte Strobel. „Wir werden das Gelände umgehend dem Bauplaner freigeben.“

Der heißt in diesem Falle Wolfgang Jeschke und zeigte sich ob der Nachricht gestern erleichtert. „Das freut mich zu hören. Ich bin froh, dass hier kein alter Krug oder ähnliches ausgegraben wurde“, sagte er. Denn dann hätte es durchaus zu Verzögerungen im Bauablauf kommen können, ganz abgesehen von den Kosten durch die Grabungen. Mehr als 1000 Euro haben die zweitägigen Arbeiten gekostet – getragen vom Bauträger. „Weit mehr wäre es gewesen, wenn die Archäologen mit dem Pinsel im Feld gesessen hätten und dann vielleicht noch warten wollten, bis die Sonne höher steht“, sagte Jeschke.

Ihm kommen die 40 Zentimeter tiefen Gräben nun sogar zugute. Wird der Bau gestartet, muss der Mutterboden ohnehin abgetragen werden, so dass das gelände komplett auf das Niveau gebracht wird, das die Gräben nun schon zeigen.

Doch bis es soweit ist, sind noch einige Schritte zu gehen. Am 1. März muss der Gemeinderat Ostrau den Beschluss zum Bebauungsplan fassen. Dann kann Jeschke den Bauantrag beim Landratsamt Mittelsachsen stellen. „Dort hat man ein Vierteljahr Zeit, was zumeist auch ausgereizt wird“, spricht Jeschke aus Erfahrung. Heißt: Die Baugenehmigung könnte Anfang Juni vorliegen. Wird dieser Plan eingehalten, könnte der Markt im November erstmals seine Pforten öffnen.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall in Döbeln ist am Donnerstagmorgen eine junge Frau schwer verletzt worden. Zwei Autos waren zusammengestoßen. Laut Polizei liegt der entstandene Sachschaden bei rund 9000 Euro.

11.02.2016

Tecklenborg Döbeln setzt zunehmend auf Geschäfte in Übersee. Zwei Betriebe hat Tecklenborg aus der Insolvenz übernommen – einen in Berlin, den anderen in Bremen. Für Geschäftsführer Steffen Koßmann ist das das Tor zur Welt. Für die Qualität seiner Arbeit hat das Unternehmen jetzt ein Gütesiegel erhalten.

12.02.2016

Die Kameraden der mittelsächsischen Feuerwehren brauchen Übung an der Motorsäge und kommen deswegen zum Lehrgang nach Hartha. Dort schlagen sie direkt zwei Fliegen mit einer Klappe und unterstützen mit ihren Übungen gleichzeitig die Stadt beim Baumfällen.

11.02.2016
Anzeige