Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aus Westewitzer Schandfleck wird Schmuckstück

Landgut Westewitz reißt Ställe und Wohnhaus ab für Park mit Spielplatz Aus Westewitzer Schandfleck wird Schmuckstück

Zwei alte Ställe und ein ruinöses Wohnhaus sollen in den nächsten Wochen vom Gelände des Landgutes Westewitz verschwinden. Auf der freien Fläche lässt das Unternehmen einen Park mit verschiedenen Baumarten und einen öffentlichen Spielplatz anlegen – auf eigene Kosten, weil eine versprochene Förderung ausgefallen ist.

Der erste Stall war gestern schon zum Teil verschwunden. In zwei bis drei Wochen sollen alle drei Altgebäude auf dem Landgut Westewitz verschwunden sein.

Quelle: Sven Bartsch

Hochweitzschen. Gute Nachricht für Westewitzer und Hochweitzschener: Auf dem Gelände des Landgutes Westewitz neben dem Fachkrankenhaus Bethanien in Hochweitzschen wird bald statt ruinöser Gebäude ein grüner Park mit einem neuen Spielplatz stehen. „Wir reißen einen großen Stall inklusive Wohnhaus und einen zweiten Stall ab. Stattdessen wollen wir eine Grünlandanlage mit Park und kleinem Spielplatz anlegen“, sagte Mitgeschäftsführer und Gemeinderat Sven Krawczyk.

Seit gestern rollen die Bagger auf dem Gelände. Ein teil des ersten Stalls ist bereits verschwunden. In zwei bis drei Wochen sollen alle drei Gebäude abgerissen sein. Bis zum Tag des offenen Hofes am 27. Mai soll der Spielplatz freigegeben werden. Dass es nach langem Warten jetzt überhaupt zu dem Umbauprojekt kommt, liegt an der Initiative des Unternehmens. „Vor drei Jahren haben wir mit der Gemeinde Großweitzschen am Brachflächenrenaturierungsprogramm teilgenommen. Doch bis zum letzten Jahr wurden uns die versprochenen Fördermittel nicht gewährt. Daher machen wir es jetzt von uns aus“, sagt Sven Krawczyk.

90 Prozent der mit rund 100 000 Euro angesetzten Kosten hätte die Förderung übernommen. Dafür hätte das Landgut die Arbeiten europaweit ausschreiben müssen und keine Eigenleistung einbringen dürfen. Stattdessen profitieren nun lokale Unternehmen von dem Projekt. „Das Geld bleibt in der Gemeinde, das war uns wichtig. Die Firma Bindig übernimmt den Abriss und mit der Baumschule Neumann in Westewitz legen wir den Park an“, sagt Krawczyk. Weil das Unternehmen einen Teil der Arbeit nun doch in Eigenregie erledigen kann, wird die Gesamtsumme am Ende nicht mehr sechsstellig sein. „Es wird teurer als unsere Eigenleistung gewesen wäre, aber günstiger als die ursprünglich berechneten Gesamtkosten.“

Die Motivation für die Firma seien einerseits die Vorteile für die Gemeinde gewesen. „Der neue Spielplatz wird öffentlich. Das ist im Interesse der Gemeinde. Ein Schandfleck verschwindet“, sagt Krawczyk. Andererseits müsse das Unternehmen seiner Sicherungspflicht nachkommen, weil Patienten der Fachklinik oft in der Nähe des baufälligen früheren Wohnhauses entlang spazierten und eigene Mitarbeiter auf dem Gelände gefährdet sein könnten. Zudem hat die Firma weitere Wohnungen in der Nähe, die durch die Neugestaltung des Geländes für Familien attraktiver werden sollen. Auf Rutsche, Sandkasten und Klettergerüst dürfen sich die Kinder spätestens Ende Mai freuen.

Die Landgut Westewitz GbR ist schon das zweite Unternehmen, das nach ausgefallener Förderung selbst für Ordnung sorgt. Vor kurzem ließ das Fachkrankenhaus Bethanien für rund 20 000 Euro ein altes Torhaus auf eigene Kosten abreißen, das ebenfalls hätte gefördert werden können (die DAZ berichtete).

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr