Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ausstellung in Ostrau: Züchter zeigen ihre schönsten Kaninchen

Während Jahnatalschau Ausstellung in Ostrau: Züchter zeigen ihre schönsten Kaninchen

Insgesamt 415 Tiere von 67 Züchtern wurden in Ostrau gezeigt. Am vergangenen Sonnabend wurden rassige Langohren während der Jahnatalschau im Vereinshaus des Rassekaninchenzüchtervereins Ostrau S397 gezeigt.

Zahlreiche Besucher schauen sich die ausgestellten Tiere an.

Quelle: Gerhard Dörner

Ostrau. „Die Nasenfärbung sollte die Form eines Schmetterlings haben“, erklärt Anja Schwichtenberg ihrem Sohn Paul. Die Hobbyzüchterin aus Glossen hat zu Hause selbst in der Regel 15 Kaninchen – genauer Riesenschecken. Am vergangenen Sonnabend kam sie nach Ostrau zur Jahnatalschau im Vereinshaus des Rassekaninchenzüchtervereins Ostrau S397.

Insgesamt 415 Tiere von 67 Züchtern wurden in Ostrau gezeigt. „Unter den Tieren sind Riesen, mittlere Rassen und auch Zwergrassen. Die Ausstellung soll möglichst bunt und vielfältig sein“, erklärt Wolfram Hirsch. Er ist Vereinsvorsitzender und stellvertretender Ausstellungsleiter. Mit Rat und Tat steht er den Zuchtinteressierten und Besuchern beiseite. Auch stehen einige der Tiere zum Verkauf und werden nach dem Blick des Fachmanns in artgerechten Transportboxen in den neuen Stall gebracht.

Zwergwidder, Kleinsilbler, Weiße Neuseeländer und Großchinchillas werden unter anderem gezeigt. Vor den Ställen ergeben sich fachmännische Gespräche über die verschiedenen Rassen und ihre Besonderheiten. Auch die sogenannte RHD2 Seuche, die Chinaseuche, ist in aller Munde. Das Virus, das etwa durch Insekten übertragen wird, hat in diesem Jahre vielen Züchtern schwer zu schaffen gemacht. Das sprach auch Marcus Langer, der Ausstellungsleiter, zur Eröffnung am Sonnabend an. Viele seien bei der Jahnatalschau, um ihre Bestände aufzufüllen, auch bei den Ostrauer Züchtern habe die Seuche zugeschlagen. „Trotzdem sind wir froh, mit der diesjährigen Schau auch unser 85-jähriges Vereinsjubiläum zu begehen“, so Langer. Bürgermeister Dirk Schilling gratulierte zum Jubiläum und bezeichnete die Ostrauer Rassekaninchenzüchter als einen der aktivsten Vereine der Region, der mittlerweile auf eine langjährige Tradition zurück blicken könne.

Besonderes Augenmerk lag mit einer Sonderschau, die bereits zum 22. Mal gezeigt wurde, auf den Mecklenburger Schecken. „Diese Rasse wird von vielen Züchtern gern gehalten“, erklärt Wolfram Hirsch. Darum erhalten diese Tiere einen extra Platz. Die Rasse wird in vielen verschiedenen Färbungen gehalten. So etwa schwarz-weiß, schwarz-blau, rot-weiß und blau-weiß.

Die Jahnatalschau wird in jedem Jahr von vielen Interessierten aus der Region besucht. Vor allem Großeltern und ihre Enkelkinder bestaunten die Tiere. „Sogar aus der Tschechischen Republik kommen Gäste zu uns“, berichtet Wolfram Hirsch. „Die standen bereits 7 Uhr vor der Tür“, fügt er mit einem Schmunzeln an.

Neben einigen Ehrenpreisen wurde auch der Wanderpokal des Vereins vergeben. Vereinsmeisterin wurde Anette Rüger mit einem rotaugigen Satin-Elfenbein. Den zweiten Platz belegte Ausstellungsleiter Marcus Langer mit einem Großchinchilla und den dritten Thomas Kretzschmar mit einem blauäugigen Hermelin. Der Scheckenpokal ging zudem an Andreas Horst mit einem blau-weißen Mecklenburger Schecken.

Rundherum gab es Kaffee und Kuchen sowie eine Tombola. In diesem Jahr widmen die Ostrauer Rassekaninchenzüchter die Hälfte des Erlöses der Ostrauer Kindertagesstätte. „Die Kinder haben in den vergangenen Jahren unsere Jahnatalschau mit ihren Basteleien unterstützt“, so Marcus Langer. „Dafür wollen wir uns nun bedanken.“

Von Judith Sophie Schilling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr