Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Autozulieferer Mahle prüft Verkauf von Schmiederei in Roßwein
Region Döbeln Autozulieferer Mahle prüft Verkauf von Schmiederei in Roßwein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 03.06.2016
Die alte Logistikhalle von Mahle in Roßwein. Quelle: LVZ-Archiv/Robin Seidler
Anzeige
Roßwein/Stuttgart

Der Autozulieferer Mahle will sich von seinen beiden Schmiedereien mit mehr als 600 Mitarbeitern trennen. Eine davon befindet sich in Roßwein. Die Produktion von Rohteilen stehe nicht mehr im strategischen Fokus, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mit. Die Erwartungen an den Bereich hätten sich nicht erfüllt. Hohe Investitionen seien nötig, die nur zu einem unterdurchschnittlichen Erfolg führten.

In den betroffen Werken in Plettenberg (Nordrhein-Westfalen) und Roßwein werden stahlgeschmiedete Rohteile für die Kraftübertragung im Motor und Ausgleichswellen gefertigt.

In den kommenden Monaten sollen Gespräche mit möglichen Käufern aufgenommen werden, die das Geschäft besser weiterentwickeln können als Mahle - obwohl beide Standorte wirtschaftlicher arbeiten als andere Mahle-Werke. In Plettenberg waren zuletzt gut 500 Mitarbeiter beschäftigt, in Roßwein 124. Für sie gelte auch im Fall eines Verkaufs die jüngst ausgehandelte Beschäftigungssicherung, die betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2019 in Deutschland ausschließt. Deutschlandweit beschäftigt Mahle 14.000 Mitarbeiter.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was unter anderem in Waldheim bereits recht stabil funktioniert, hat der Verein Freifunk Mittelsachsen auch zum Harthaer Brunnenfest getestet: kostenlos zugängliches WLAN auf dem Markt. Die Proberunde hat gezeigt, dass vor Ort noch mehr Unterstützung gebraucht wird.

03.06.2016

Bach, Beethoven und Schostakowitsch statt Debatten um Haushalt, Spielplätze und Schulsanierungen gab es Donnerstagabend im voll besetzten Döbelner Rathaussaal. Die in Karlsruhe lebende japanische Pianistin Chisako Okano gab anlässlich der Eröffnung der großen Personalausstellung von Thomas Gatzemeier ein Klavierkonzert.

03.06.2016
Oschatz Kriminalpolizei und Gerichtsmedizin eingeschaltet - Grausiger Fund in Bornitz: Menschliches Skelett entdeckt

Teile von menschlichen Knochen und ein Schädel sind jetzt in der alten Sandgrube Bornitz entdeckt worden. Beamte der Kriminalpolizei-Außenstelle Torgau sperrten den Fundort ab und nahmen die Ermittlungen auf, die Gerichtsmedizin wurde eingeschaltet. Bei dem Fund bestehe kein Straftatverdacht, so die Polizei Leipzig.

03.06.2016
Anzeige