Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln B 175: Baubeginn wieder offen
Region Döbeln B 175: Baubeginn wieder offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 10.11.2014
Weil die alte Planung der neuen B 175 die Anschluss-Stelle Zschäschütz nicht vorsah, musste das Straßenbauamt die Pläne ummodeln und erneut auslegen. Quelle: Lasuv

Nach Einwänden musste das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) extra einen Abzweig planen. In der Vorgängervariante der Pläne war das nicht vorgesehen. Demnach sollte der Verkehr über den neuen Knoten B 175-Kreisstraße 7515 (Richard-Köberlin-Straße) nach Zschäschütz fließen, was einen Umweg bedeutet hätte.

Nachdem sich die Bürger den geänderten Entwurf (fachdeutsch: Tektur) angesehen haben, können sie gegebenenfalls erneut Einwände geltend machen. Die muss die Landesdirektion Sachsen (LDS) dann prüfen. Irgendwann genehmigt sie dann den Bau - schließt damit das sogenannte Planfeststellungsverfahren ab. Wann das sein wird, steht noch in den Sternen. Ingolf Ulrich, stellvertretender Sprecher der LDS: "Einen Termin für den Abschluss des Planfeststellungsverfahrens können wir gegenwärtig nicht nennen." Das hörte sich im März dieses Jahres noch ganz anders an. Da klang es so, dass der Planfeststellungsbeschluss noch in diesem Jahr kommen könnte und frühestens 2015 der Bau des fast zwölf Millionen Euro teuren Straßenbauprojektes beginnen könnte.

Das Vorhaben sieht vor, die B 175, salopp gesagt, teilweise auf das Feld zu verlegen und damit den Unfallschwerpunkt Gakendelle zu entschärfen. Außerdem sollen die Gewerbegebiete Döbeln Ost 1a und Ost 1b mit der neuen B 175 besser erreichbar sein. Es ist geplant, die Straße auf etwa einem Kilometer tiefer zu legen. Das dient unter anderem dazu, die Kreuzung mit der Richard-Köberlin-Straße planfrei ausbauen zu können. Das Abbiegen und Queren ist dann über Rampen und eine Brücke möglich - der Verkehr rollt flüssiger, als auf einer konventionellen Kreuzung.

"Wir haben zwei große, komplett besiedelte Gewerbegebiete in Döbeln-Ost mit vielen Unternehmen, die sehr bedeutende Arbeitgeber für unsere Region sind. Diese Unternehmen haben ihre Ansiedlungsstrategien darauf begründet, dass die neue B 175 kommt", betont Döbelns Rathaussprecher Thomas Mettcher die Wichtigkeit des Projekts. "Wir hoffen, dass nach diesem nochmaligen Auslegen der Tekturunterlagen und nach nochmaliger Abwägung nun zügig Baurecht geschaffen wird. Für uns ist wichtig, dass die Baumaßnahme bald beginnen kann. Wir brauchen die neue B 175 dringend für die Entwicklung unserer Betriebe und für die Sicherheit unserer Bürger", so Thomas Mettcher weiter.

Aus der Landesdirektion klingen dagegen Töne, die die Hoffnung auf einen baldigen Baubeginn bremsen. LDS-Sprecher Ulrich: "Betroffene haben bis zum 23. Dezember 2014 die Möglichkeit, schriftlich Einwendungen zu erheben. Anschließend werden die Einwendungen dem Vorhabenträger Lasuv zur Bewertung zugeleitet. Je nach Art und Umfang wird dann das Planfeststellungsverfahren weitergeführt."

skibi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Wettkampf um Bestnoten bei Präsentation, Musikalität, Technik und Choreografie traten beim 23. Döbelner Tanzfest 76 Tanzgruppen aus 26 Vereinen und Institution an.

09.11.2014

Sandra Zschalig staunt. Die junge Frau, die derzeit beim Don Bosco Jugend-Werk in Burgstädt eine Ausbildung zur Buchbinderin macht, nutzte den Tag der offenen Tür der Roßweiner Diakonie-Werkstätten, um sich einen Eindruck über die Ausbildungsmöglichkeiten an deren Harthaer Standort zu verschaffen.

09.11.2014

Die Zukunft des Mittelsächsischen Theaters vor dem Hintergrund finanzieller Engpässe beschäftigt die Stadträte in Döbeln und Freiberg gleichermaßen. Darum treffen sich beide Gremien am 26. November zu einer gemeinsamen Sitzung in Freiberg.

07.11.2014