Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baby Nummer 333 heißt Jonas

Baby Nummer 333 heißt Jonas

Leisniger Baby heißt Jonas. Im weiß-gepunkteten Schlafanzug kann er nun wohl behütet auf Mamas Armen eindösen.Punkt 8.06 Uhr war es, als der kleine Wonneproppen am 2. September das Licht der Welt erblickte.

Voriger Artikel
Ein-Topf mit Mochau
Nächster Artikel
Die "Mutti" aus dem Asylbewerberheim wechselt in den Ruhestand

Geschafft, aber glücklich: Mama Nadine Schubert hält Wonneproppen Jonas überglücklich in ihren Armen. Der döst aber lieber noch ein bisschen.

Quelle: Obert Reuter

Leisniger Baby heißt Jonas. Im weiß-gepunkteten Schlafanzug kann er nun wohl behütet auf Mamas Armen eindösen.

Punkt 8.06 Uhr war es, als der kleine Wonneproppen am 2. September das Licht der Welt erblickte. In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Helios-Klinik Leisnig ist Jonas das 333. Baby, das dieses Jahr dort geboren wurde.

Zwar ist Jonas zwei Wochen zu früh dran gewesen, dennoch bringt es der kleine Wonneproppen auf ein beachtliches Geburtsgewicht von 3705 Gramm und eine Länge von 52 Zentimetern. "Ihm geht es sehr gut, obwohl er 14 Tage vor dem eigentlichen Geburtstermin kam", erzählt die stolze Mama, Nadine Schubert.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Chefärztin Katrin Petzold. Sie überreichte Nadine Schubert einen Strauß Blumen und 100 Euro als kleine Starthilfe für das Baby. Petzold geht davon aus, dass in Leisnig bis Ende des Jahres etwa 450 Kinder geboren werden. "Wir erreichen damit etwa die Zahlen des Vorjahres. Damit sind unsere Geburtenzahlen stabil", so die Medizinerin.

Für Nadine Schubert aus Ostrau ist Jonas bereits das dritte Kind, das sie in Leisnig zur Welt gebracht hat. "Ich fühle mich sehr wohl hier. Deswegen habe ich auch meinen Sohn hier geboren", sagt die 26-Jährige. "Meine beiden Töchter freuen sich riesig, dass sie jetzt einen kleinen Bruder haben", fügt sie hinzu. sro

Aus der Döbelner Allgemeinen Zeitung vom 04.09.2015

Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr