Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bahnübergang Großbauchlitz läuft bis Freitag im Handbetrieb
Region Döbeln Bahnübergang Großbauchlitz läuft bis Freitag im Handbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 08.04.2014
Noch bis Freitag bestimmen vier dieser "Handarbeiter" mit den orangefarbenen Warnwesten das Geschehen am Bahnübergang in Großbauchlitz. Weil die Schranken außer Betrieb sind, ziehen sie ihre rot-weißen Absperrbänder immer dann über die Fahrbahnen, wenn ein Personen- oder Güterzug anrollt. Ihre Anweisungen bekommen sie vom Fahrdienstleiter. Quelle: W.Sens
Anzeige

Auf Handbetrieb umgestellt wurde gestern der Bahnübergang am Fuße der Leipziger Straße in Döbeln-Großbauchlitz.

Bis Freitag wird die Technik des Bahnüberganges vom Döbelner Stellwerk aus umgerüstet. So lange halten Mitarbeiter einer Bahnsicherheitsfirma vor Ort im Schichtsystem die Stellung. Vom Fahrdienstleiter bekommen sie per GMSR-Funk ihre Anweisungen und sperren mit rot-weißen Absperrketten den Bahnübergang für Autos ab, wenn ein Personen- oder Güterzug vorbeirollt. Die Schranken bleiben dagegen bis Freitag außer Betrieb.

Die Deutsche Bahn baut noch bis zum 14. April im Bereich des Döbelner Hauptbahnhofes an den Gleisanlagen. Bei diesen Arbeiten werden die Gleisanlagen im Bahnhofsbereich erneuert. Auch an der Leit- und Sicherungstechnik, sowie an der Technik des Bahnüberganges in Großbauchlitz erfolgen Anpassungsarbeiten. Ebenso wird in diesem Zuge an den Oberleitungen gearbeitet.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Organisatoren stehen in den Startlöchern, die Wanderer auch: Sonnabendfrüh fällt der Startschuss für den 30. Sachsen-Dreier des ESV Lok Döbeln und die Bedingungen zur Jubiläums-Ausgabe einer der beliebtesten sächsischen Frühlingswanderungen könnten nicht besser sein.

04.04.2014

Straßenkünstler, Musiker, Pantomimen gehören in den Fußgängerzonen der Großstädte zum Stadtbild. In Döbelns Fußgängerzone fiel die lebende silberne Statue auf einem Sockel aus Plastik gestern auf und sie sorgte für Gesprächsstoff.

03.04.2014

Zur Mitternachtssauna wird morgen von 19 bis 24 Uhr in das Freizeit- und Erlebnisbad Platsch in Oschatz eingeladen.Über ihre Reisen nach Peru und Chile berichtet Andrea Reinhardt in einem Bildervortrag morgen 19 Uhr in der Kirche Hof.

02.04.2014
Anzeige