Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bald wieder ein Spielplatz für Reinsdorf

Bürgermeister sagt zu Bald wieder ein Spielplatz für Reinsdorf

Die Reinsdorfer bekommen wieder einen Spielplatz. Seit sieben Jahren hängt das Projekt in der Schwebe, jetzt hat Waldheims Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) versprochen, dass der Ort dieses, spätestens aber nächstes Jahr wieder einen Spielplatz bekommt. Kinder, die sich darüber freuen würden, gibt es im Ort nämlich seit ein paar Jahren wieder richtig viele.

Die Wiese in der Nähe von Pfarrhaus und Kirche in Reinsdorf ist nach sieben Jahren nun doch als neuer Standort für den Spielplatz festgelegt.

Quelle: Sven Bartsch

Reinsdorf. Ortschaftsratsvorsitzender Michael Aniol hofft, dass die Mühlen der Bürokratie so schnell mahlen, dass das Projekt noch in diesem Jahr umgesetzt werden kann. Dass es überhaupt so lange gedauert hat, bis das Vorhaben auf den Weg gebracht wurde, liegt an Uneinigkeiten bezüglich des Platzes, an dem der Spielplatz aufgebaut werden soll. Der Platz, auf dem die Reinsdorfer Kinder früher schaukeln, rutschen und im Sand spielen konnten, steht nicht mehr zur Verfügung, weil der Eigentümer des Grundstücks dieses privat nutzen wollte. Das ist inzwischen fast zehn Jahre her. Vor sieben Jahren pachtete die Stadt dann ein Stück Wiese am Pfarrheim des Ortes, um dort wieder eine gemeinsame Spielstätte für die Dorfkinder errichten zu können. Die Lage des Platzes allerdings spricht nicht allen zu. „Man hat immer gehofft, doch noch eine andere Stelle zu finden“, erklärt Waldheims Bauamtsleiter Michael Wittig, warum es solange gedauert hat, dass etwas passiert. Neben der Wiese fließt ein Bach – ein Kriterium, das aus Sicherheitsgründen nicht unbedingt für den Platz spricht. Doch ein Zaun, der jetzt um den zukünftigen Spielplatz gebaut werden muss, hätte an jeder anderen Stelle auch erreichtet werden müssen. Das sagt Ortschaftsratschef Michael Aniol, der die Lage perfekt findet: „Es ist nicht weit vom Weg, auf dem immer spazieren gegangen wird, die Kirche ist ein zentraler Ort im Dorf und die Wiese ist auch nicht weit entfernt vom alten Spielplatz. Aus Michael Wittigs Sicht wäre der Dorfplatz ideal für den Spielplatz gewesen, doch dort gibt es keine Kapazitäten. „Da ist einfach kein Platz. Es muss ja auch ordentlich werden.“

Damit es nicht nur ordentlich wird, sondern überhaupt erst einmal losgeht, hat es vergangene Woche eine Ortsbegehung mit dem Bauhof der Stadt gegeben. Jetzt werden die Gegebenheiten mit den Sicherheitsbestimmungen für Spielplätze in Einklang gebracht und das ist auch mit der Kostenermittlung für das ganze Projekt verbunden. Stehen diese fest, „müssen wir sehen, wie wir es im Haushalt unterbringen“, so Wittig. Laut Waldheimer Spielplatzkonzeption gehören zur einfachen Ausstattung Schaukel, Rutsche, Federtier und Wippe. Was genau aufgebaut wird, hängt aber auch von der Altersgruppe ab, die den Platz nutzen soll. Da hat der Ortschaftsrat ein Wort mitzureden. Die Reinsdorfer würden sich für ihre Kinder noch einen Spielturm wünschen.

Von Manuela Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:45 Uhr

Spitzenspiel in der Kreisliga B (West). Neukirchen setzt in der Staffel A (West) zum Überholvorgang an.

mehr