Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bastelwerkstatt im Döbelner Rathaus sorgt für gefüllte Nikolausstiefel
Region Döbeln Bastelwerkstatt im Döbelner Rathaus sorgt für gefüllte Nikolausstiefel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 04.12.2016
Museumsmitarbeiterin Danielle Bennemann zeigt Emil und Svenja Hildebrandt, wie aus den Einzelteilen aus Pappe ein ganz eigener Stiefel entsteht. Quelle: René Helm
Anzeige
Döbeln

Während sich draußen die ersten Weihnachtsmarktbesucher um die Buden versammelten, ging es im Döbelner Rathaus gemütlicher und vor allem wärmer zu: Die Stiefelwerkstatt öffnete erstmals ihre Türen und lud kleine Besucher zum Basteln ein. Museumsmitarbeiterin Danielle Bennemann hielt in de Bastelwerkstatt die Stellung und empfing die kreativen Jungen und Mädchen. Gebastelt wurde – natürlich – ein Stiefel. Dafür hatte das Museum einen Bastelbogen vorbereitet aus dem mit Hilfe von Schere und Leim ein Miniaturstiefel entstand.

Emil und Svenja Hildebrandt aus Hof waren zwei Besucher der Bastelwerkstatt. Sie machten sich sofort ans Werk und erweckten ihren Stiefel zum Leben. „Ich bastle in der Schule viel und auch zuhause“, verriet die sechsjährige Svenja während sie geschickt mit der Schere die vorgegebenen Einzelteile ausschnitt. Ihr Bruder Emil (9) ging pragmatisch an die Sache ran, schnitt erst einmal grob alle Teile aus und machte sich dann an die Feinjustierung. Ihren fertigen Stiefel nahmen die beiden mit nach Hause. Andere Kinder ließen ihre Bastelei zurück. „Der Nikolaus füllt die gebastelten Stiefel und am Dienstag, 15 Uhr, können sie dann wieder abgeholt werden“, erklärt Danielle Bennemann. Das Angebot wurde rege angenommen. Und auch neben der Bastelei haben sich die Museumsmitarbeiter etwas ausgedacht. Schuster Rocco Eichler aus Oschatz war vor Ort und zeigte an einem originalgetreuen Schustertisch, wie ein Schuh entsteht. Zur Geschichte des Döbelner Riesenstiefels informiert eine Dokumentation, die über einen Beamer gezeigt wurde.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch am zweiten Adventwochenende standen die Zeichen in Leisnig, Schrebitz und Ottewig auf Weihnachten. Größere und kleinere Veranstaltungen riefen zu besinnlicher Gemeinsamkeit auf. Literweise Glühwein, leckere Bratwürste und andere süße Versuchungen lockten die Besucher in Stadt und aufs Land.

04.12.2016

Der Waldheimer Weihnachtsmarkt glänzte am Wochenende wieder mit allerhand einzigartigen Aktionen. Besonders viele Zuschauer lockte die Stadtwette auf den Obermarkt, bei der es diesmal musikalisch zuging.

Es gibt unterschiedliche Motive, weshalb Männer gewalttätig werden. In zwei Körperverletzungs-Prozessen am Amtsgericht Döbeln waren Frauen der Grund für Faustschläge. Verurteilt hat das Gericht aber nur einen Schläger. Der andere kam mit dem sprichwörtlichen blauen Auge davon.

Anzeige