Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Baustart für neue Wohnungsverwaltung mit Café und Freisitz in Döbeln-Ost
Region Döbeln Baustart für neue Wohnungsverwaltung mit Café und Freisitz in Döbeln-Ost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.06.2017
Vorstand Bernd Wetzig, Maskotchen Paule, Architekt Silvio Ahner und Vorstand Stefan Viehrig vor dem Gebäude. Quelle: Fotograf Sven Bartsch
Döbeln

Mit einem symbolischen Spatenstich und einem herzhaften Biss des Abrissbaggers in den hinteren Gebäudeteil begannen am Mittwochvormittag die Bauarbeiten am künftigen neuen Verwaltungssitz der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt in Döbeln. „Dieser Bau wird ein neuer Meilenstein in der Entwicklung unserer Wohnungsgenossenschaft auf dem Weg in die Zukunft sein“, sagte Vorstand Stefan Viehrig. Viele Jahre seien die beiden Vorstände Bernd Wetzig und Stefan Viehrig an dem ehemaligen Einkaufszentrum in der Blumenstraße 51a in Döbeln-Ost vorbeigefahren und hatten darüber nachgedacht, eine moderne für die Mieter und Genossenschaftsmitglieder ebenerdig erreichbare Verwaltung mit Dienstleistungsangeboten daraus zu machen. Dann kam die Chance für die Genossenschaft, das Gebäude zu kaufen. Doch die Essener Eigentümer, der PV-Gruppe, die in den Räumen mit Autoteilen handelte, hatten einen Mietvertrag bis 2019. „Der Auszug ging dann doch schneller als erwartet“, so Stefan Viehrig beim Baustart. Und so können die langfristigen Pläne der Genossenschaft schneller verwirklicht werden als gedacht. Mit Unterstützung der Stadt lagen recht schnell alle Genehmigungen für die umfangreichen Pläne des Architekten Silvio Ahner vor. In den nächsten Tagen wird der hintere Teil des Gebäudes abgerissen. Der vordere Teil wird saniert. Neben der Verwaltung der Genossenschaft wird in das Gebäude die Bäckerei Körner mit einem Laden und einem Café samt Freisitz einziehen. Ziel der Bauherren ist es, dass dieser Teil des Gebäudes bereits im November bezugsfertig ist, damit das neue Café in der Vorweihnachtszeit schon öffnen kann.

Zudem wird in dem Gebäude das Deutsche Rote Kreuz einziehen. Der DRK-Kreisverband Döbeln-Hainichen wird hier ein modernes Schulungszentrum für Erste-Hilfe-Lehrgänge, Ersthelferschulungen und vieles mehr einrichten. „Die neuen Räume werden den Schulungsraum an der Mastener Straße in Döbeln ablösen“, sagt DRK-Vorstand Jörg Hirschel. Die Räume an der Rettungswache waren an ihre Grenzen gestoßen. „Wir pflegen auf vielen Ebenen eine Partnerschaft mit dem DRK und wollen diese weiter ausbauen“, kündigt WGF-Vorstand Stefan Viehrig an.

Kern des aus einem Altbau und einem Neubau bestehenden Komplexes wird aber die neue Verwaltung von Döbelns zweitgrößtem Wohnungsvermieter sein. Auf drei Ebenen, die wegen der Gelände-Topografie alle einen ebenerdigen Zugang haben, entstehen Empfangsräume, ein Beratungs- und Infocenter, in dem künftig auch Vorträge wie der Promitreff stattfinden sollen, und die Büros für Wohnungsverwaltung, Vermietung, Buchhaltung und Soziales. Im Neubauteil entstehen ein Kellergeschoss mit Archiven und Serverräumen sowie eine Etage mit den Büros und Beratungsräumen von Vorstand, Aufsichtsrat und Mitwirkungsgremien der Genossenschaft. Der neue Verwaltungskomplex hat zudem ein paar Büroflächen als Reserve, denn der aktuell stattfindenden Übernahme der Ersten Wohnungsgenossenschaft Hartha durch die WGF könnten mittelfristig noch weitere Zusammenschlüsse in der Region folgen. Der Umzug der 16 WGF-Mitarbeit und der drei Lehrlinge in die neue Verwaltung ist im Frühjahr 2018 geplant. Die bisherige Geschäftsstelle an der Blumenstraße 71 wird danach wieder zu drei bis fünf Wohnungen umgebaut. Für eine der entstehenden größeren Etagenwohnungen gibt es bereits Interessenten.

Mit der aktuellen Fusion gehören zur Wohnungsgenossenschaft Fortschritt 1850 Wohnungen in Döbeln, Ostrau und Hartha. Ende August kommen 24 neugebaute Wohnungen im Wohnpark Döbeln-Ost dazu.

Wohnungsgenossenschaft Fortschritt startet Umbau und Neubau am ehemaligen Einkaufszentrum

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang Juli soll mit den Baumaßnahmen im Roßweiner Stadion an der Haßlauer Straße begonnen werden. Um den Terminplan einhalten zu können, soll im Roßweiner Stadtrat heute Abend Bürgermeister Veit Lindner ermächtigt werden, in der sitzungsfreien Zeit die Aufträge für die Sanierung des Trainingsspielfeldes auslösen zu können.

07.06.2017

Mittwochvormittag brach in der Leisniger Innenstadt, am Lindenplatz, ein Baum um und blockierte die Straße. Seine Krone landete in einem Privatgrundstück, begrub einen Opel Astra unter sich. Der Lindenplatz mitten in der Stadt liegt am Schulweg zur Grund- und Oberschule, wird auch sonst von Fußgängern viel genutzt. Die dortigen Linden machen nicht zum ersten mal Ärger.

27.04.2018

Zum 17. Mal wird in diesem Jahr der Goldene Stiefel verliehen. Der gemeinsame Heimatpreis von Döbelner Allgemeiner Zeitung, Sparkasse Döbeln und Landratsamt Mittelsachsen ist jenen gewidmet, die sich in besonderem Maße für das Gemeinwohl einsetzen und/oder außergewöhnliche Leistungen vollbringen.

07.06.2017