Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baustart in Döbeln-Ost: Aus alter Lenin-Schule wird der WGF-Wohnpark

50 Interessenten vorgemerkt Baustart in Döbeln-Ost: Aus alter Lenin-Schule wird der WGF-Wohnpark

Mit einem symbolischen Spatenstich wurde am Freitag der offizielle Baustart für den WGF-Wohnpark auf dem Gelände der ehemaligen Leninschule in Döbeln-Ost II vollzogen. Aus der leerstehenden Plattenbauschule wird ein Wohnpark mit 24 seniorengerechten Wohnungen.

WGF-Maskottchen Paul, die Vorstände Lothar Folkmer, Bernd Wetzig (v.l.) und Stefan Viehrig (2.v.r.) sowie Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (m.) und B&O-Prokurist Martin Jungandreas (r.) vollzogen am Freitagnachmittag den offiziellen Baustart am WGF-Wohnpark in der früheren Lenin-Schule.
 

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln.  Mit einem symbolischen Spatenstich im extra angefahrenen Sandhaufen wurde am Freitagnachmittag der offizielle Baustart für den Wohnpark der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt auf dem Gelände der ehemaligen Leninschule in Döbeln-Ost II vollzogen. In den nächsten 15 Monaten entsteht aus der seit 15 Jahren leerstehenden Plattenbauschule ein Wohnpark mit 24 seniorengerechten, barrierefreien Wohnungen. „50 potenzielle Mieter haben dafür bereits bei der Wohnungsgenossenschaft ihr Interesse bekundet. Es gibt schon erste Vorverträge. Bis Jahresende sollen Mietverträge abgeschlossen werden“, kündigte Stefan Viehrig vom Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt am Nachmittag beim symbolischen Baubeginn auf dem ehemaligen Schulhof der Lenin-Schule an.

Seit zehn Jahren kreisen bei der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt die Ideen rund um die 1972 erbaute Schule. Bis zur Wende wurde sie als polytechnische Oberschule genutzt. Später fungierte sie bis Anfang der 2000-er Jahre als Außenstelle des Lessing-Gymnasiums. Danach stand die Schule leer, wurde komplett entkernt und sollte abgerissen werden.

Die Gedanken im Vorstand der WGF hatten das Grundstück schließlich immer als Baustein und Bindeglied zwischen den beiden Wohngebieten Döbeln-Ost I und Döbeln-Ost II im Blick. Doch erst mussten die vorhandenen Wohnungsbestände auf Vordermann gebracht, Altschulden abgebaut, der Leerstand gesenkt und die Altersstruktur innerhalb der Genossenschaft verbessert werden. „Im Dezember 2015 haben wir uns endgültig entschieden, das Gelände zu kaufen und zügig zu gestalten. Mit diesem Neubauprogramm wollen wir die WGF auf Zukunftskurs bringen“, so Vorstand Stefan Viehrig weiter.

2572ec20-3f9d-11e6-8020-0bf5cdf92a62

Aus der leerstehenden Plattenbauschule wird ein Wohnpark mit 24 seniorengerechten, barrierefreien Wohnungen. 50 Interessenten gibt es bereits.

Zur Bildergalerie

Döbelns Oberbürgermeister Hans- Joachim Egerer (CDU) und Jürgen Aurich, Leiter des Liegenschaftsamtes im Rathaus übergaben zum symbolischen Baustart ein dickes Paket mit den genehmigten Bauunterlagen für das Projekt. Mit Blick auf die Baupläne sagte Egerer: „Was lange währt, wird gut. Hier hat die Hartnäckigkeit der WGF zum Erfolg geführt. Der Stadtrat hat zügig entschieden und nun halten sie die Baugenehmigungen in den Händen. Ich freue mich, denn dieser Neubau von Wohnungen ist auch ein gutes Signal für Döbeln.“ Auch die Sozialforschung bestätigt die Planer des neuen WGF-Wohnparkes. Nach einer empirica-Studie unter dem Titel „Schwarmverhalten in Sachsen“, die vom Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften in Auftrag gegeben wurde, wird die Stadt Döbeln als „versteckte Perle“ bezeichnet, die im Gegensatz zu vielen anderen Regionen in Sachsen Zuzugspotenzial hat. „Wir arbeiten daran“, so Stefan Viehrig.

Arbeiten werden ab September die Bauleute der Chemnitzer B&O Wohnungswirtschaft GmbH, die als Generalunternehmer fungiert. „Für Haustechnik und viele weitere Gewerke werden wir einheimische Firmen einbinden“, kündigt Projektleiter Detlef Buschmann-Wölk an. Anfang September wird die Baustelle eingerichtet. Dann wird eine 24 Meter lange Achse der Schule abgerissen. Es bleibt ein 60 Meter langer und zehn Meter breiter Fünfgeschosser aus Stahlbeton, der im Inneren neue Türen und Wände und damit vier verschiedenen Wohnungstypen mit modernen Grundrissen samt Balkonen, Terrassen und zwei Fahrstühlen erhält.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr