Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bei Leisnig entsteht neues Werkstatt- und Bürogebäude für MAN-Service
Region Döbeln Bei Leisnig entsteht neues Werkstatt- und Bürogebäude für MAN-Service
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 17.07.2016
Die neue Halle für Fischer Nutzfahrzeuge an der A14 bei Leisnig wird derzeit gebaut. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Nicollschwitz

Der Baufortschritt ist nun schon von der Straße aus gut zu erkennen: Die Fischer Nutzfahrzeuge GmbH baut am Standort Nicollschwitz, nahe der Autobahnabfahrt Leisnig der A 14, ein modernes Nutzfahrzeug-Kompetenzzentrum. Drei Millionen Euro werden dafür investiert.

Ein Stahlbaugerüst für das nächste Gebäude wächst zusehends in die Höhe. Am Verwaltungsgebäude wird ebenfalls schon länger gebaut. Für die neue MAN-Modellreihe TGE, einen Transporter, sowie für alle anderen Nutzfahrzeuge aus dem Hause MAN wird nach Plänen des Unternehmens in Nicollschwitz der Service angeboten. Dafür sollen in der Werkstatthalle besondere Hebebühnen gebaut werden. Die Modellreihe TGE wird dieses Jahr zur Internationalen Automobilausstellung IAA erstmals vorgestellt.

Die Fischer Nutzfahrzeuge GmbH siedelt vom bisherigen Standort in Mügeln nach Nicollschitz um. Nach Plänen der Geschäftsführung sind der Umzug beziehungsweise die Inbetriebnahme noch für dieses Jahr ins Auge gefasst. Der erste Spatenstich war im November. Unter anderem musste in dem Gewerbegebiet Gelände reguliert werden, um den Baugrund für das Vorhaben optimal vorzubereiten.

Gebaut wird auf einer Fläche von 36 mal 56 Metern ein, der Boden ist bereits eingelassen und die Fußbodenheizung verlegt. Im Werkstattkomplex wird es eine sogenannte H-Grube mit Durchgangsspur geben, eine Diagnosespur mit Bremsenprüfstand sowie zwei Spuren, auf denen mit einer Radgreiferanlage gearbeitet werden kann. Letztere sei notwendig, um die Lkw auf Arbeitshöhe anzuheben.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Spielplatz in der Fronstraße in Döbeln, gibt es immer wieder Probleme mit „Randgruppen“, welche sich den Spielplatz zu ihrem Treffpunkt ausgesucht haben. So gleicht er oft einer Müllkippe, wenn Mütter mit Kindern ihn besuchen wollen. Die TAG als Besitzer des Spielplatzes sucht nach Lösungen.

13.07.2016

Leisnig hat einen Plan, und zwar mitten in der Stadt: Mit der Reparatur des Fahrgastunterstandes an der Bushaltestelle bekam dieser einen großen Stadtplan auf die große Scheibe an der Rückseite.Den Plan gibt es bald auch als Faltblatt in Westentaschengröße. Zunächst fehlte darauf das Freibad. Doch Gewerbetreibende ließen das beheben.

12.07.2016

Als Autorin hat sich Hannelore Jost mit ihren vier veröffentlichten Kinderbüchern in der Region einen Namen gemacht. Nun legt die Roßweinerin ihren ersten Roman für Erwachsene vor. Mit „In den Zeichen der Zeit“ verknüpft sie tatsächliche Ereignisse in der Zeit der Deutschen Revolution 1848/49 mit Fiktivem. Ihre Heimatstadt ist ein Schauplatz.

12.07.2016
Anzeige