Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Beiersdorf will Florena stärken – Produkte der Ost-Marke verlassen auch Waldheimer Werk
Region Döbeln Beiersdorf will Florena stärken – Produkte der Ost-Marke verlassen auch Waldheimer Werk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Produkte der Marke Florena verlassen nach wie vor das Waldheimer Werk. Der Beiersdorf-Konzern will diese Marke stärken, vor allem die Creme-Produkte. Quelle: juergen-m. schulter
Anzeige
Waldheim/Hamburg

Der Beiersdorf-Konzern will die Marke Florena stärken. Damit widerspricht der Hamburger Kosmetik-Riese Einschätzungen, Florena-Produkte würden langsam aus den Regalen verschwinden. „Wir werden uns zukünftig noch stärker auf die großen und erfolgreichen Segmente der Marke Florena fokussieren, das heißt Gesicht- und Handcremes“, sagt eine Sprecherin von der Beiersdorf-Presseabteilung auf Nachfrage der DAZ.

Florena-Kosmetik kommt nach wie vor aus Waldheim. Neben Produkten der Marken Eucerin und Nivea stellen die 300 Mitarbeiter der Beiersdorf Manufacturing Waldheim GmbH (BMWa) auch Erzeugnisse her, die in den markanten blau-weißen Flaschen, Tuben, Nachfüllbeuteln und Sachets das Werk am Eichberg verlassen. Sachets sind Verpackungen für kleine Mengen, etwa für Werbeproben.

Stärkung durch Sparkurs

Bei BMWa läuft seit vergangenem Jahr einiges anders, was vor allem die Belegschaft spürt. „Wir haben im vergangenen Jahr die Neuausrichtung des Werkes begonnen, um den Waldheimer Standort wettbewerbsfähig aufzustellen. Dazu gehörte neben Investitionen ins Werk die Einführung flexibler Schichtmodelle, die Reduktion der Zeitarbeit sowie die Nichtbesetzung offener Stellen. Des Weiteren gab es eine Arbeitszeitreduktion von 40 auf 36 Stunden in der Woche mit entsprechender Entgeltanpassung“, sagt die Sprecherin des Unternehmens. Detaillierter kann sie sich zu den innerbetrieblichen Abläufen nicht äußern. „Mit den vorgenannten Maßnahmen setzen wir auf die Stärkung des Standortes in Waldheim“, so der Sprecherin.

Es ist ein offenes Geheimnis in Waldheim, dass die BMWa ein großer Gewerbesteuerzahler ist und damit wichtige Einnahmen ins Stadtsäckel bringt. Das war auch Thema zur jüngsten Stadtratssitzung. CDU-Rat Dr. Andreas Liebau fragte, ohne dabei die Grenze zum Steuergeheimnis zu verletzten, auch im Hinblick auf Florena. Sie habe die Nachrichten auch gelesen, als es um Veränderungen am Standort Waldheim ging, sagte Kämmerin Barbara Wesler. Angesichts der Zahlen, die ihr vorliegen, habe sie sich darüber etwas gewundert, sagte die Kämmerin vorsichtig. Alle steuerzahlenden Unternehmen in Waldheim zahlten 2016 fast 4,8 Millionen Euro Gewerbesteuer – rund 400 000 Euro mehr, als geplant war.

Konzern auf Wachstumskurs

Die Beiersdorf Aktiengesellschaft Hamburg hat im Geschäftsjahr 2016 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Der Konzern steigerte das Ergebnis auf einen Höchstwert und legte beim Umsatz und bei den Marktanteilen erneut zu. Der Konzernumsatz stieg von 6,686 Milliarden Euro um ein Prozent auf 6,752 Milliarden Euro zu. Im laufenden Jahr erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von drei bis vier Prozent.

Welchen Anteil die BMWa an den guten Zahlen der Beiersdorf AG hat, kann die Unternehmenssprecherin nicht sagen. „Das gute Ergebnis ist dem Einsatz und Engagement aller Beiersdorfer zu verdanken“, sagt sie und bittet um Verständnis, dass das Unternehmen keine Zahlen zu einzelnen Tochtergesellschaften ausweist.

Von Dirk Wurzel

Das Döbelner Lutherdenkmal wurde am Mittwochvormittag abgebaut und nach Wilsdruff transportiert. Dort wird die 630 Kilo schwere Bronze-Figur gebadet, gereinigt und restauriert. Auch der Sockel aus Porphyr wird restauriert. In sechs bis acht Wochen soll der Reformator heimkehren.

05.04.2017

Bei einem Unfall auf der Autobahn 14 bei Döbeln ist am Mittwoch ein Lastwagen-Fahrer verletzt worden. Der Mann war mit seinem Sattelschlepper gegen die Mittelleitplanke geprallt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

05.04.2017

Die Zerstörungskraft tschechischer Knallkörper testeten zwei junge Männer an der Mulde in Leisnig aus. Jetzt standen sie deswegen vor Gericht.

Anzeige