Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Berufe hautnah erleben
Region Döbeln Berufe hautnah erleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 14.03.2018
Machen statt zusehen: Beim ersten Ausbildungstag in der Obstland Dürrweitzschen AG konnten die Jugendlichen anpacken. Quelle: obstland
Anzeige
Dürrweitzschen

Ob die Messung der Leitfähigkeit von Apfelsaft, das Fahren einer Haselnuss-Erntemaschine oder das Kennenlernen moderner Cockpit-Technik mit GPS und W-Lan – Anfassen war überall erlaubt. Oft fehlt Jugendlichen der Einblick in den Berufsalltag. Dies zu ändern, konnten sie in neun ganz unterschiedliche Ausbildungsberufe hineinschnuppern, vom Gärtner für Obstbau über Büromanagement bis hin zum Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik. „Die Azubis lernen nachhaltiger, wenn sie selbst vor einer Aufgabe stehen und Lösungen finden“, so Jan Kalbitz, Geschäftsführer der Bio-Obst GmbH Baderitz: „Unsere Ausbilder stehen immer mit Rat und Tat zur Seite, treten aber auch gezielt in den Hintergrund, um den Erfolg und die Selbstständigkeit der Jugendlichen zu fördern.“ Die Obstland-Unternehmensgruppe um die Marke „Sachsenobst“ biete einzigartige Möglichkeiten, so Kalbitz weiter, schließlich hätten die Jugendlichen in nahezu keinem anderen Unternehmen die Chance, Saftrezepturen zu entwickeln, die später tatsächlich im Kaufhausregal stehen; einen ganzen Fuhrpark an Erntetechnik und Bodenbearbeitungsmaschinen einsatzbereit zu halten oder die ausgetüftelten Maschinenkomplexe in der Apfelsortierung zu steuern.

Positiv überrascht waren viele Jugendlichen darüber, dass die Obstland-Gruppe sich sogar um ihre Unterbringung während der Ausbildung kümmert. Wer möchte, kann in dieser Zeit grundmietfrei in Wohnungen der Obstland Dürrweitzschen AG an den verschiedenen Unternehmensstandorten leben.

Für drei Jugendliche war der Ausbildungstag dann auch noch ein ganz besonderer Tag. Sie konnten ihre Ausbildungsverträge unterschreiben. Im kommenden Jahr wird auf jeden Fall wieder ein Ausbildungstag stattfinden. In der Zwischenzeit gibt es die Möglichkeit durch Praktika die Obstland-Unternehmensgruppe kennenzulernen.

Von daz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihren mittlerweile vierten Arbeitseinsatz haben die Mitglieder der Interessengemeinschaft „Wir – für ein schönes Hartha“ mit Hilfe vieler freiwilligen Helfer über die Bühne gebracht. Gemeinsam ackerten sie im Stadtpark. Weitere Aktionen haben die Verschönerer schon auf der Agenda.

20.04.2018

Vermutlich zwei Täter haben sich am Wochenende an den Geräten des Trimm-Dich-Pfades im Harthaer Stadtwäldchen vergriffen. Sie lockerten Schrauben und klauten Stangen. Aufmerksame Bürger meldeten den Fall der Polizei. Bis Ende der Woche will der Verein „Jugend aktiv Harthe“ den Trimm-Dich-Pfad wieder herrichten.

23.05.2017
Döbeln Nabu-Gruppe Lößhügelland über Betriebsgelände geführt - Naturschützer besuchen Kalkwerke Ostrau

Für 15 Mitglieder der Nabu-Regionalgruppe Lößhügelland öffnete Kalkwerke-Geschäftsführer Ulrich Dürasch am Sonnabend die Pforten. Er führte die Gäste über das Gelände, erklärte die Abbaumethoden und Produkte. Wichtig für die Naturschützer: Auf renaturierten Flächen siedeln sich wieder heimische Tierarten an.

22.05.2017
Anzeige