Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Berufsschüler fesseln Döbelner Steppkes mit Märchen

Sieben auf einen Streich: Berufsschüler fesseln Döbelner Steppkes mit Märchen

Die künftigen Erzieher des dritten Ausbildungsjahres am Beruflichen Schulzentrum Döbeln fesseln in dieser Woche 500 Kindergartenkinder bei ihren Märchenaufführungen. Die gehören zugleich zum Lehrplan.

Zahlenspiele und insgesamt sieben Märchen auf einen Streich führten die künftigen Erzieher der Döbelner Berufsschule für die Kindergartenkinder auf.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Wenn Lulu und ihr Hündchen Sparki im Kinderzimmer spielen, dann geht schon mal was schief. Am Mittwoch zerlegte der Vierbeiner das Märchenbuch. Im Weihnachtsspiel „Lulu, Sparki und das große Durcheinander“ mussten alle Seiten der Märchen wieder geordnet werden. Seit vielen Jahren ist es in der Vorweihnachtszeit Tradition, dass die Erzieher des 3. Ausbildungsjahres am Beruflichen Schulzentrum Döbeln für die Kindergärten der Region Theater spielen. Bis zum Ende der Woche werden 500 Kinder die neue Inszenierung der künftigen Erzieher in der Turnhalle an der Friedrichstraße gesehen haben.

Am Mittwochvormittag verfolgten Kinder des Evangelischen Kindergartens St. Florian, der Kita Großweitzschen und der Regenbogenschule das Märchenspektakel mit Ausschnitten aus Frau Holle, Schneewittchen, dem tapferen Schneiderlein, Aschenputtel, Prinzessin auf der Erbse und Bremer Stadtmusikanten. All diese Märchen streiften die Azubis in einer guten Stunde. Sie fesselten die Steppkes und lockerten sie in der Pause mit einem Tänzchen auf. Einige Mitmachelemente hatten die künftigen Erzieher in ihr Stück eingebaut.

„Seit Schuljahresbeginn wird geprobt“, sagt Lehrerin Tanja Nagel. Das Ganze dient aber nicht nur der Unterhaltung der Kinder, sondern ist Teil des Lehrplanes für die 24 Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 20 und 48 Jahren. Neben Lehrerin Tanja Nagel wurden die Erzieher-Azubis von Evelyne Rosenkranz beim Bau der sieben Bühnenbilder unterstützt. Musiklehrer Wolfgang Heisig sorgte am Klavier für die passende Musik, etwa die bekannte Melodie aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Von Thoma Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr