Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrüger ziehen Döbelner Senioren am Telefon über den Tisch

Polizeichef bittet um Mithilfe Betrüger ziehen Döbelner Senioren am Telefon über den Tisch

Vor einer besonders perfiden Form von Betrug an älteren Menschen in der Region warnt Döbelns Polizeichef Andree Wagner und bittet die Bürger um Mithilfe. Immer wieder werden ältere Menschen von angeblichen Polizeibeamten, Anwälten oder Staatsanwälten angerufen und um viel Geld erleichtert. „Achten sie auf ihre älteren Mitmenschen“, bittet der Polizeichef.

Auflegen ist die beste Lösung bei den Betrügeranrufen.

Quelle: dpa

Döbeln. Vor einer besonders perfiden Form von Betrug an älteren Menschen in der Region hat Döbelns Polizeichef Andree Wagner im Kriminalpräventiven Rat gewarnt. Immer wieder werden ältere Menschen von angeblichen Polizeibeamten, Anwälten oder Staatsanwälten angerufen. Ihnen wird erzählt, dass aus Gewinnspielteilnahmen oder Abonnements hohe Schulden aufgelaufen seien und ihr Konto gesperrt werde. Andere behaupten, dass gegen die Senioren wegen Geldwäsche ermittelt werde. Die alten Menschen werden geschickt unter Druck gesetzt, teilweise sogar massiv bedroht und eingeschüchtert. „In einem Döbelner Fall wurde der Geschädigte über mehrere Jahre um über 100 000 Euro erleichtert. Es wurden schon Senioren in den Ruin getrieben“, schildert Andree Wagner. In einigen Fällen wurden Täter ermittelt. Aber die Hintermänner sitzen im Ausland und operieren aus Call-Centern. Mit Adressen und Daten von Senioren, die in Frage kommen oder die schon einmal in solche Telefongespräche verwickelt werden konnten, gibt es einen regen Handel.

Drei Fälle aus Döbeln stellte der Revierleiter vor. So wurde eine 78-Jährige zwischen 2001 und 2015 auf diese Art um 17 000 Euro erleichtert und genötigt, das Geld in die Türkei zu überweisen. Als 2016 die Anrufe wieder begannen, kam sie zur Polizei. Eine 82-Jährige wurde seit 2010 wegen angebliche Gewinnspielteilnahme immer wieder zu Zahlungen zwischen 78 und 200 Euro genötigt. Jetzt meldeten sich angebliche Polizeiermittler bei ihr. Die Gewinnspielbetrüger seien aufgeflogen und sie könne als Zeugin helfen, müsse aber Gebühren in die Türkei überweisen. Als sie eine Western-Union-Überweisung auf der Döbelner Post aufgeben wollte, schickte sie die Postangestellte zur Polizei. „Die Banken in der Region sind gewarnt und führen solche Überweisungen per Western Union nicht mehr aus. Die Täter handeln anders. Sie holen die Betroffenen per Taxi ab und lassen sie in Leipzig das Geld überweisen. Ich bitte alle Mitbürger, warnen sie Senioren in ihrem Umfeld. Forderungen werden nie per Telefon eingetrieben“, so Wagner. Mit Michael Höhme, dem Schulleiter des Lessing-Gymnasiums, sprach er über ein Schülerprojekt, das helfen soll, die Senioren besser aufzuklären.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

24.05.2017 - 07:22 Uhr

Die Elf von Thomas Patommel kam in den vergangenen Wochen immer besser in Schwung. Favorit ist aber Gegner Wacker Dahlen.

mehr