Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Biedermann und die Brandstifter im Döbelner Theater

Biedermann und die Brandstifter im Döbelner Theater

Döbeln (T.S.). Wie steht es um die Zivilgesellschaft in Döbeln? Die Matinee zum Stück "Biedermann und die Brandstifter" warf gestern im Döbelner Theater genau diese Frage auf.

Voriger Artikel
Veranstaltungstipps für die Region Döbeln
Nächster Artikel
Ritterstraße macht’s vor

Stephan Conrad und Kati Voigt (l.) vom Treibhausverein diskutierten gestern mit den Theaterleuten über die Aktualität von Max Frischs Text.

Quelle: Bartsch

Am kommenden Sonnabend, um 19.30 Uhr, hat das ewig aktuelle Theaterstück in Döbeln Premiere. "Biedermann und die Brandstifter" ist ein Drama des Schweizer Schriftstellers Max Frisch. Es handelt von einem Bürger namens Biedermann (gespielt von Michael Berger), der zwei Brandstifter (Ralph Sählbrandt und Andreas Pannach) in sein Haus aufnimmt, obwohl sie von Anfang an erkennen lassen, dass sie es anzünden werden. "Mit Satire entlarvt Max Frisch in seinem 1958 entstandenen 'Lehrstück ohne Lehre' die fatale Haltung der furchtsamen Anpassungswilligkeit des Kleinbürgers. Die Verdrängung und Banalisierung von Verbrechen, die Widerstandslosigkeit gegenüber Bewegungen, die von Beginn an ihr verbrecherisches Wesen unverhüllt zeigen. Er legalisiert ihr brandgefährliches Tun und macht sie groß", umschreibt Dramaturg Matthias Wolf.

Julia Klawonn, Christian Weber und Benjamin Hirt gaben gestern bereits als Chor der Feuerwehrleute, die immer erst dann gerufen werden, wenn es schon brennt, einige Kostproben aus dem Stück. Das Mittelsächsische Theater nahm das Stück vor dem Hintergrund des sich ausweitenden Skandals um die rechtsextremen NSU-Morde in den Spielplan auf. "Auch das gerade wieder diskutierte Verbot der NPD macht den Stoff aktuell. Denn die Frage ist immer, wie reagiert der Bürger, duckt er sich gegenüber totalitären Ansichten weg - wie Biedermann - oder tut er etwas dagegen", so der Dramaturg.

Genau die Frage nach der Döbelner Zivilgesellschaft stellte Matthias Wolf anschließend Kati Voigt und Stephan Conrad vom Treibhausverein Döbeln. Die berichteten von ihrem Engagement gegen Ausländerfeindlichkeit und rechtsradikale Ideologien, von Erfolgen, etwa, wenn die Zivilgesellschaft gemeinsam im November ein Lichterfest in Döbeln initiiert und damit potenzielle Kundgebungstermine für Nazis mit friedlichen Mitteln und aus breiter Mitte blockiert. Sie berichten aber auch von der Vorsicht der Zivilgesellschaft, die Rechtsextremismus manchmal auch aus Angst, um den Ruf der Stadt lieber nicht so hoch anbindet und davon, dass die Reaktion der Justiz gegenüber gewalttätigen Neonazis oft zu lange auf sich warten lassen und zu lasch ausfallen. Döbeln sei aber insgesamt keine schlafende Stadt, sondern es bewege sich auch etwas in der Bürgergesellschaft. Aktuell suchen die Treibhaus-Leute breite Unterstützung, um öffentlichkeitswirksam im Umfeld des Döbelner Asylbewerberheimes gesprühte ausländerfeindliche Parolen zu entfernen. Mit dem Technischen Hilfswerk, an dessen Wände auch geschmiert wurde, sei man im Kontakt. Ziel ist es, dass beim Entfernen der Parolen ein breiter Querschnitt der Bevölkerung diesen Ideologien die Stirn zeigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.11.2017 - 10:23 Uhr

Wir übertragen am Sonnabend ab 14 Uhr das Landesklassespiel der blau-weißen Fußballer aus Leipzig gegen die Eisenbahner aus Delitzsch live.

mehr