Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Billard Verbandsliga: Poolstars Döbeln - Pool 2000 Leipzig 2 9:3

Billard Verbandsliga: Poolstars Döbeln - Pool 2000 Leipzig 2 9:3

Nach zwei Niederlagen und zwei Unentschieden konnten die Döbelner Poolstars endlich den Bock umstoßen und den ersehnten Erfolg einfahren. Gegen erwartet starke Leipziger riefen alle Mannschaftsteile ihr Potenzial ab und ernteten nach einer mehrstündigen Begegnung mit einem 9:3-Sieg den verdienten Lohn.

Voriger Artikel
Döbeln-Mord: Bislang zwei Hinweise auf Phantombild
Nächster Artikel
Im Alter allein besser klarkommen

Andre Dittmann

Döbeln . Damit verließen die Mittelsachsen den letzten Tabellenplatz und schlossen zum nun punktgleichen Drittplatzierten 1. PSC Dresden auf, auf die die Döbelner im nächsten Spiel treffen werden.

Die 8-Ballrunde begann schon vielversprechend für die Hausherren. Andre Dittmann (7:2), Maik Thiele (6:0) und Ersatzmann Rico Funke (6:4) brachten ihre Farben in Front. Robby Sauer (2:6) absolvierte sein bisher schlechtestes Saisonmatch, so dass die Gäste aufschließen konnten. In der 9-Ballrunde ging es um einiges knapper zu. Dittmann (8:3) hatte wenig Mühe und überzeugte. Sauer (7:5) fand nun seinen Rhythmus und baute die Gesamtführung weiter aus. Funke (5:8) und Thiele (7:8) hielten zwar mit, aber konnten das wiederholte Annähern der Pleißestädter nicht verhindern.

Vor der 14/1-Runde appellierte Mannschaftskapitän Dittmann an seine Schützlinge, sich an die eigenen Stärken zu besinnen, um die mindestens zwei Spielgewinne zum Gesamterfolg zu erreichen. Funke (7:1) schaffte den ersten Sieg. Die weiteren Begegnungen waren eher taktisch geprägt. Jeder schaute zumindest mit einem Auge rüber zu den anderen Tischen, um den Stand der Dinge zu erhaschen. Die Erlösung kam dann durch Dittmann (100:72), der lange auf seine Form aus dem Vorjahr wartete und nun gleich dreifach erfolgreich war. Thiele (100:82) war der nächste, der glücklich über seine Leistung sein konnte und den Spielstand heraufschraubte. Den Schlusspunkt setzte Sauer (100:57), der jetzt frei aufspielen durfte und so den 9:3-Endstand herstellte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr