Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Blaue Flotte startet durch
Region Döbeln Blaue Flotte startet durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 18.06.2017
Schlüsselübergabe von MAN Fischer Nutzfahrzeuge an Futuretrans Döbeln. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Leisnig

Der Lack von fünf dunkelblau lackierten Sattelschleppern glänzt in der Sommersonne: Die Fischer Nutzfahrzeuge GmbH beschließt mit ihrer Auslieferung den ersten Großauftrag am neuen Standort Nicollschwitz. Für das 2016 in Döbeln gegründete Unternehmen Futuretrans Transport ist das ebenso ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte: Der Logistiker, der bisher mit Sub-Unternehmen den Frachtguttransport für 30 Fahrzeuge koordinierte, will ab jetzt Fahrer in fünf eigenen Fahrzeugen auf die Straße schicken. Für rund eine halbe Million Euro wurde das Geschäft abgewickelt.

Näher dran an der Autobahn und am Kunden

Die Futuretrans Geschäftsführer Daniel Wille und Andreas Krüger sowie die künftigen Fahrer der dunkelblauen Flotte trafen sich am Donnerstag mit André Otto von Fischer Nutzfahrzeuge am neuen Standort. „In den vergangenen sechs Wochen, seitdem wir hier arbeiten, hat sich der Umzug an die Autobahn bewährt. Wir sind näher an unseren Kunden“, resümiert Otto.

Vom früheren Standort Mügeln, wo ein Teil des früheren DDR-Kraftverkehrs nach der Wende von Josef Fischer übernommen und weiter betrieben wurde, zog der MAN-Vertragspartner auf Bockelwitzer Fluren. Die Nähe zur Autobahn komme dem wachsenden Zeitdruck im Transportsektor entgegen. Otto: „Lenk- und Ruhezeiten sind einzuhalten, der digitale Fahrtenschreiber gibt die Zeit vor. Muss ein Fahrzeug in die Werkstatt, kann es sich der Fahrer nicht leisten, von der Autobahnabfahrt weit weg zu fahren.“

Dichtes Werkstattnetz für MAN-Fahrer

Gerald Henschel vom MAN Verkaufsbüro Leipzig bestätigt das: „Die A14 gewinnt im Transportgeschäft weiter an Bedeutung." Bis 2030 werde sich nach seinen Worten das heutige Transportaufkommen im Güterverkehr verdoppeln. Das Unternehmen MAN, für das Fischer Nutzfahrzeuge als Vertragspartner fungiert, hat einen weiteren Vertragspartner dieser Art nahe Nossen. Henschel: „Je dichter das Netz, um so besser für die MAN-Fahrer.“ Für MAN deckt die Fischer Nutzfahrzeug GmbH zudem im Bereich Oschatz-Döbeln den Werkstattservice mit turnusmäßigen Wartungen und Reparaturen ab.

Nachrüstungen und Sonderlösungen von Fischer

Dies ist nur eine Seite der Partnerschaft zwischen MAN und Fischer. Die fünf neuen MAN-Laster wurden in Nicollschwitz ausgeliefert, weil die rund 20 Fischer-Mitarbeiter die letzten Handgriffe erledigten. Damit MAN-Truck-Fahrerkabinen nach Kundenwunsch geliefert werden können, sorgt das Unternehmen Fischer für Nachrüstungen und Sonderlösungen vom Mautgerät über Fernseher, Mikrowelle bis hin zur Schrankwand. Die Auflieger für die fünf Fahrzeuge kommen vom Fahrzeugwerk Bernard Krone im niedersächsischen Werlte.

Transportbranche muss Kapazitäten ausdehnen

Mit dem Unternehmen Futuretrans Transport etabliert sich soeben eine neu Größe unter den in der Region ansässigen Logistikern. Als Verdrängungswettbewerb sieht Geschäftsführer Wille dies nicht: „ Wir müssen selbst mit den fünf neuen Fahrzeugen zulegen, weil sich das Transportaufkommen zusehens erhöht. Mit dem zur Verfügung stehenden Frachtraum ist der Bedarf nicht mehr zu abzudecken.“ Futuretrans fahre für große Unternehmen wie DHL, Dachser oder Schenker. Auch für im Altkreis ansässige Speditionen sei Futuretrans bereits unterwegs gewesen, wenn diese mit der eigenen Frachtraum-Kapazität ihre Aufträge nicht abdecken konnten.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 70 Kilometer Autobahn liegen im Gerichtsbezirk des Amtsgerichtes Döbeln. Das bekommen die Richter zu spüren, weil sie recht viele Einsprüche gegen Bußgeldbescheide verhandeln. Bei Richterin Magdalena Richter wehrte sich neulich sogar ein Berufskollege gegen seinen Bescheid. Der Staatsanwalt soll zu schnell auf der A 4 unterwegs gewesen sein.

Ausbilder Uwe Hofmann und seine Kfz-Mechatroniker-Lehrlinge am Beruflichen Schulzentrum Döbeln freuen sich über ein nagelneue BMW Scrambler, die sie für Ausbildungszwecke zur Verfügung gestellt bekommen. Die praxisnahe Ausbildung trägt auch in den Prüfungsergebnisse Früchte.

16.06.2017

Die Raiffeisenhandelsgenossenschaft Leisnig-Oschatz übernimmt die Raiffeisenhandelsgenossenschaft Hainichen. Bei der Fusion der beiden etwa gleich großen Partner entsteht die Raiffeisenhandelsgenossenschaft Mittelsachsen.

18.06.2017
Anzeige