Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brand in Röda vernichtet Tischlerwerkstatt und Wohnhaus

Dreiseithof Brand in Röda vernichtet Tischlerwerkstatt und Wohnhaus

Niedergeschlagen, dennoch gefasst, steht Torsten Kluge vor den Trümmern seiner Existenz: In der Nacht zum Sonntag brannten zwei Gebäude des Dreiseithofes in Röda nieder, wo der 40-Jährige seine Tischlerei betrieb. Zwei Häuser brannten bis auf die Grundmauern ab.

Torsten Kluge in den Trümmern seiner Werkstatt. Warum der Brand ausgebrochen sein könnte, ist ihm unklar. Er hatte die Werkstatt zuvor stromlos gemacht.

Quelle: Frank Schmidt

Leisnig. Die Ursache sei ihm unklar. Der Brandursachenermittler habe gestern davon gesprochen, das Feuer sei in der Mitte des Hauses ausgebrochen. Kluge selbst sagt, am Abend zuvor habe er die Werkstatt stromlos gemacht. Er arbeitet alleine in dem Betrieb. Er will ihn auf jeden Fall wieder aufbauen.

Im Zusammenhang mit dem Brand bezweifelt Kluge, ob die Feuerwehr die Löschwasserversorgung richtig im Griff hatte. Über eine Stunde habe der Aufbau der Wasserstrecke gedauert. "Dabei liegt die Mulde vor der Haustür", sagt Kluge. Kluge sagt, nur deshalb habe das Feuer auf das Haupthaus übergreifen können.

Die Feuerwehr Leisnig rückte Sonntag früh 1.30 Uhr aus, informiert Einsatzleiter René Gentzsch gegenüber der DAZ. Bezüglich der Löschwasserzufuhr sagt er: "Es stimmt, Röda liegt an der Mulde. Aber man sollte sich das nicht so leicht vorstellen, Löschwasser aus einem Fluss zubekommen." Eine Entnahmestelle wurde an der Mulde nahe dem Grundstück aufgebaut, eine zweite in etwa 700 Metern Entfernung. Gentzsch empfiehlt, zunächst mit den Feuerwehrleuten zu sprechen und nicht vorher Vorwürfe zu erheben. Um schnellstmöglich eine große Löschwassermenge zur Verfügung zu haben, wurden von Wehren der Umgebung wie Hartha und Mockritz Großtanklöschfahrzeuge angefordert. Insgesamt waren rund 70 Feuerwehrkameraden von Leisnig, Brösen, Minkwitz, Wiesenthal, Gersdorf, Hartha und Mockritz mit elf Fahrzeugen im Einsatz.

Einer der drei Bewohner hatte den Brand gemeldet und die Feuerwehr alarmiert. Zwei Bewohner wurden von Atemschutzgeräteträgern aus dem Haus geholt, da sie sich wegen extremer Rauchentwicklung nicht selbst zurecht fanden. Alle drei - zwei Männer und eine Frau - wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, sind jedoch bereits entlassen worden.

Steffi Robak und Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr