Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Brücken- und Straßenbau: Startprobleme in Mochau, Grunau weiter im Plan
Region Döbeln Brücken- und Straßenbau: Startprobleme in Mochau, Grunau weiter im Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 19.05.2015
Anhand der fast fertiggestellten Stützmauern lässt sich der künftige Verlauf der Talstraße bei Grunau - der dazwischen erfolgt - bereits erahnen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Region Döbeln

In der Region Döbeln liegen in den meisten Fällen die Arbeiten im Plan. Es gab aber auch ein paar Startschwierigkeiten und eine Komplett-Verschiebung.

Der Beginn des Ersatzneubaus einer Natursteingewölbebrücke in Mochau hat sich erheblich verzögert. "Zunächst lag es daran, dass benötigte Fertigteile für den Brückenbau nicht rechtzeitig geliefert werden konnten. Dann waren die Teile da und der Baubeginn scheiterte an einer Telekomleitung, die erst noch umverlegt werden muss", erklärt Claudia Richter, Fachbereichsleiterin Kreisstraßenbau im Landratsamt, das Ärgernis. Das mit dem Kabel soll nun an diesem Freitag und Sonnabend erledigt werden, damit am Montag endlich der Rückbau der alten Brücke starten kann. Der Abschluss der Arbeiten bis Juli - so war es ursprünglich angekündigt - klappt damit nicht. "Mitte August", nennt Richter jetzt einen neuen Termin. An den geplanten Kosten in Höhe von 345 000 Euro soll sich nichts ändern.

Gleich ganz aus diesem Jahr auf später verschoben ist die Sanierung einer Gewölbe-Bogen-Brücke in Littdorf. "Wir haben zurzeit so viele Ersatzneubauten zu bewältigen, dass wir uns zunächst darauf konzentrieren", begründet Richter.

Richtig vorwärts gegangen ist es in den zurückliegenden Wochen zwischen Grunau und Etzdorf. Sowohl die hang- als auch die flussseitigen Stützmauern an der Talstraße neben der Striegis sind beinahe fertig. Nun folgt der Straßenbau. "Hier liegen wir hinsichtlich Zeit und Kosten komplett im Plan", sagt Claudia Richter. Nach über zweijähriger Vollsperrung sollen die Grunauer im September endlich wieder von zwei Seiten an die Außenwelt angebunden sein.

Schon fast abgeschlossen sind die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der Kreisstraße in Clennen, wo eine Deckensanierung erfolgte. Die Fachbereichsleiterin Richter: "Nächste Woche ist alles fertig. Ich rechne mit einer Verkehrsfreigabe am Mittwoch oder am Donnerstag."

Der grundhafte Ausbau des zirka 150 Meter langen Straßenabschnittes zwischen der Bad-Kreuzung und der Spedition Dischinger in Gebersbach wird laut Richter ab Ende Juni/Anfang Juli in Angriff genommen. Zwei bis zweieinhalb Monate soll das Ganze dauern. Zumindest teilweise müsse voraussichtlich unter Vollsperrung gearbeitet werden.

Ein Großprojekt, nämlich der Abriss und Neubau von gleich vier Brücken steht in Marbach an. Bis Ende Mai soll entschieden sein, welche Firma dort zum Zuge kommt. Zwei Brücken werden in diesem Jahr (geplant ab 10. Juni) und zwei Brücken im nächsten Jahr gebaut. Rund 1,3 Millionen Euro betragen die Gesamtkosten. Für die Anwohner sei die Zufahrt durchweg gewährleistet.

Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Genau das richtige Wetter, um Großes zu leisten, war gestern Nachmittag als der Kreissportbund Mittelsachsen und das Lessing-Gymnasium Döbeln (LGD) zum Sportabzeichen-Tag riefen.

19.05.2015

Gestern Nachmittag eröffneten Bürgermeister Tobias Goth (CDU) und der Vorsitzende des Leisniger Geschichts- und Heimatvereins, Siegfried Bretsch, den zweiten Teil einer historischen Ausstellung im Rathaus der Stadt.

19.05.2015

"Ein Rollow ist ein Rollow. Den hat nicht jeder, den haben nur wir in Waldheim", sagt Bürgermeister Steffen Blech (CDU) und Stolz schwingt dabei mit. Denn gemeinsam mit dem bekannten Cartoonisten Werner Rollow (77), der schon seit fast 50 Jahren in der Zschopaustadt lebt und künstlerisch schafft, konnte Blech nun einen besonderen Coup landen.

19.05.2015
Anzeige