Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brückenabriss führt zu A-14-Sperrung – Umleitung an zwei April-Wochenenden

Bauarbeiten Brückenabriss führt zu A-14-Sperrung – Umleitung an zwei April-Wochenenden

Pendler in Richtung Leipzig müssen im April mehr Zeit einplanen: Für den Abriss einer Brücke über die Autobahn 14 werden vorübergehende Vollsperrungen in beiden Fahrtrichtungen nötig sein.

Die A 14 ist wegen Bauarbeiten an zwei Wochenenden von Sperrungen betroffen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig/Döbeln/Grimma. Wie Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr informiert, beschränken sich die Vollsperrungen mit Rücksicht auf den Verkehr auf jeweils von Sonnabend 20 Uhr bis Sonntag 7 Uhr, und zwar für die Nacht vom 16. zum 17. sowie die Nacht vom 23. zum 24. April. Eine weitere Vollsperrung ist zum Einheben der neuen Brückenbauteile voraussichtlich im August erforderlich. Sie wird rechtzeitig vorher gesondert bekanntgegeben.

Die Umleitung des Verkehrs auf der A 14 erfolgt ab der Anschlussstelle Leipzig-Ost über die B 6 Richtung Bennewitz und ab hier über die B 107 bis zur A 14-Anschlussstelle Grimma, sowie in umgekehrter Richtung. Verkehrsteilnehmer, die gegebenenfalls auch auf die A 38 in Richtung Dreieck Parthenaue auffahren könnten, um hier auf die A 14 und weiter Richtung Magdeburg zu fahren, werden frühzeitig auf die Vollsperrung hingewiesen.

1939 errichtet: Autobahnbrücke wird abgerissen

Bis voraussichtlich Mitte 2017 wird die Autobahnbrücke im Verlauf Althener Straße (S 78) über die A 14 in Leipzig abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Während der gesamten Bauzeit bleiben weitestgehend jeweils beide Fahrstreifen je Richtung offen. Allerdings werde die Einengung der Fahrstreifenbreite und Tempo 80 in beiden Fahrtrichtungen zur Absicherung der Bauarbeiten erforderlich sein.

Die Gesamtkosten für dieses Gemeinschaftsvorhaben mit der Stadt Leipzig betragen rund zwei Millionen Euro, die größtenteils von der Bundesrepublik Deutschland getragen werden. Die Arbeiten sind erforderlich aufgrund des unzureichenden baulichen Zustands der 1939 errichteten Autobahnbrücke. Der Brückenneubau wird bereits den Anforderungen für einen späteren sechsspurigen Ausbau der A 14 zwischen der Anschlussstelle Leipzig-Ost und dem Dreieck Parthenaue entsprechend dimensioniert.

Das Altbauwerk hat eine lichte Weite von 27 Metern, der Neubau wird eine lichte Weite von rund 50 Metern aufweisen. Die Widerlager und Pfeiler der Brücke werden in Ortbetonbauweise errichtet, der Überbau wird aus Fertigteilen gebaut. In Anlehnung an das Altbauwerk werden Teile des Natursteins wiederverwendet, um die Flügel zu verblenden.

Staatsstraße 78: Anbau eines Radweges geplant

Auf der Brücke wird die Fahrbahnbreite der S 78 verbreitert, da die Stadt Leipzig hier den Anbau eines Radweges plant. Bisher ist die Althener Straße hier in eine sieben Meter breite Fahrbahn und beidseitige Notgehbahnen mit je 1,50 Meter Breite aufgeteilt. Nach dem Bau der neuen Brücke verfügt sie über eine acht Meter breite Fahrbahn und eine zwei Meter breite Notgehbahn stadtauswärts sowie einen 3,75 Meter breiten Rad-/ Gehweg stadteinwärts.

Nach Abschluss der bereits erfolgten bauvorbereitenden Maßnahmen wird die S 78 bis voraussichtlich Mitte Dezember vollgesperrt. Die Umleitung erfolgt stadtauswärts über Arthur-Winkler-Straße, Hans-Weigel-Straße, Riesaer / Dresdner Straße und die Prof.-Andreas-Schubert-Straße, stadteinwärts über Hersvelder und Hirschfelder Straße ausgeschildert.

Von Steffi Robak

Althener Straße 51.3357003 12.4956644
Althener Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 06:25 Uhr

Jens Arnold verwandelt beim Kreispokalsieg des Roßweiner SV gegen den FC Grimma II den entscheidenden Elfmeter für die Gastgeber. Das dramatische Final-7:5 war der krönende Saisonabschluss im Fußballverband Muldental/Leipziger Land. 

mehr