Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Brückenbau startet – kein Durchkommen mehr
Region Döbeln Brückenbau startet – kein Durchkommen mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 25.02.2019
Kein Durchkommen mehr: Die Kreisstraße von Niederstriegis nach Grunau ist ab sofort wegen des Brückenbaus voll gesperrt. Quelle: Sven Bartsch
Grunau

Seit gestern gibt es aus Richtung Döbeln und Roßwein keine direkte Zufahrt nach Grunau mehr. Weil die kaum sichtbare Brücke über die Schnauder gebaut wird, muss die Kreisstraße von Niederstriegis nach Grunau voll gesperrt werden (DAZ berichtete). Für sieben Monate müssen Grunaus Einwohner und Gewerbetreibende jetzt eine ellenlange Umleitung fahren, um in ihren Ort zu gelangen. Auch Radfahrer und Fußgänger haben keine Chance, Grunau auf dem bisher gängigen Weg zu erreichen. Rund zehn Kilometer lang ist die vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) vorgesehene Umleitung, die einerseits über Roßwein und Etzdorf, andererseits über Littdorf, die B169 und Naundorf führt.

Die Grunauer selbst hätten sich eine Umleitung über Hohenlauft gewünscht. Da es sich beim Hohenlaufter Weg aber um eine gemeindliche Straße und auch noch um eine unbefestigte handelt, ist das aus Sicht der Verkehrsbehörde nicht vorgesehen. Der Hohenlaufter Weg hätte erst zur Straße ausgebaut werden müssen, um ihn überhaupt als Umleitungsstrecke relevant zu machen.

Gebaut werden muss die Gewölbebrücke unweit des Abzweiges nach Littdorf, weil sie seit dem Hochwasser 2013 erhebliche Schäden aufweist. Eine Instandsetzung würde nicht reichen, um die grundsätzlichen Mängel zu beseitigen. Der neue Durchlass wird aus Wellstahlrohren gebaut, die einen Durchmesser von 3,40 Meter haben. Damit ergibt sich auch ein größerer Durchflussquerschnitt. Voraussichtlich bis September sollen die Arbeiten und damit auch die Vollsperrung andauern.

Von Manuela Engelmann-Bunk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hund oder Wolf? Diese Frage stellte sich für die Beamten der Autobahnpolizei am Sonntag nach einem Wildunfall auf der A 14 bei Döbeln. Jetzt stellt sich heraus: Es war eine traurige Premiere im Landkreis.

25.02.2019

Nur 1,3 Kilo hat Mario Pohl in der letzten Folge des Sat.1-Abnehmcamps The Biggest Loser verloren. Mit Partnerin Jenny schaffte er es ganz knapp in die nächste Runde.

25.02.2019

Ein cleveres Konzept brachte die Roßweiner und ihre Gäste auf die Beine: Drei Organisatoren schlossen ihre Angebote zu einem Event-Wochenende zusammen.

25.02.2019