Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bürgermeister nimmt neuen City-Bus für Hartha entgegen
Region Döbeln Bürgermeister nimmt neuen City-Bus für Hartha entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 19.02.2016
Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige
Hartha

Was Hartha zu bieten hat, ist wohl für die meisten Froschstädter kein großes Geheimnis. Damit jedoch auch auswärts mehr über die Gemeinde in Umlauf kommt, schickt die Stadt nun ihren neuen, rund 26 500 Euro teuren City-Bus ins Rennen, nachdem dem alten nach über 300 000 zurückgelegten Kilometern die Puste ausging. In dicken, gelben Lettern prangt „Hartha“ an beiden Seiten der neuen Investition aus dem örtlichen Autohaus Polster. Prominent auf Motorhaube, Heck und Seiten ist zudem die Internetadresse der Stadt aufgebracht. Bilder der Hartharena, Sternwarte, dem Martin-Luther-Gymnasium und des prächtigen Pestalozzi-Schulgebäudes finden ebenfalls auf der rollenden Werbefläche ihren Platz. Sie sollen Hartha als „Bildungs-, Wirtschafts- und Kulturstandort“ bekanntmachen. Angebracht wurden die Motive durch die ortsansässige Druckerei Gläser.

Das Vehikel soll in erster Linie jedoch keine benzinschluckende Werbetafel sein, sondern allen Harthaern als Transportmittel zur Verfügung stehen. Das kommt vor allen Dingen den Vereinen zugute. So kann es an einem Turnierwochenende durchaus vorkommen, dass der BC Hartha sechs Busse braucht, um die Mannschaften zu den mittelsächsischen Auswärtsrasen chauffieren zu können. Da schafft der City-Bus Erleichterung. Übernommen werden müssen lediglich die Benzinkosten. Bedarf angemeldet werden muss bei Silke Weise vom Harthaer Bauhof.

Die Stadträte waren sich bereits im Dezember einig, was die Anschaffung des neuen Kleinbusses betrifft (die DAZ berichtete). Im Hintergrund trieben SPD-Stadtrat Dr. Wolfgang Fichtner und Ortschaftsrat Harry Goldammer (SPD) aus Steina die Idee voran, den Bus gleichzeitig als Werbung für die Stadt zu nutzen, um auch auswärts Neugierde wecken zu können. Im Moment wird noch auf die Nummernschilder gewartet. Das Ergebnis soll den Harthaern dann im Laufe der nächsten Woche zur Verfügung stehen.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

René H. ist kein Schwiegermutterliebling. Vorbestraft, in der 7. Klasse aus der Schule raus und gewalttätig. Vor allem gegen Frauen. Mehrfach schlug er seine Freundin, trat ihr die Tür ein und beleidigte sie. In seinem Prozess am Amtsgericht Döbeln zeigte er keine Reue und gab der Geschädigten die Schuld für die Schläge.

19.02.2016

Die Facebook-Seite „Döbeln wehrt sich“ hat Döbeln in die Negativschlagzeilen gebracht. Ein dort gepostetes Video sorgt deutschlandweit für Aufregung, weil grölende Asylgegner einen Bus mit Flüchtlingen in Clausnitz blockierten und weinende Kinder anbrüllten. Der Seitenname lenkt die Aufmerksamkeit auf Döbeln.

20.02.2016

Die Spreng-Serie, mit der es Unbekannte in der Döbelner Region vor allem auf Zigaretten- und Fahrkartenautomaten abgesehen haben, geht weiter. Diesmal fliegt ein Waldheimer Fahrkartenautomat in die Luft

19.02.2016
Anzeige