Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chefarzt wehrt sich gegen Niedergang des Personenzugverkehrs

Chefarzt wehrt sich gegen Niedergang des Personenzugverkehrs

Rudolf Lehle hängt eine große Sachsenkarte. Auf diese hat der Ärztliche Direktor des Fachkrankenhauses Bethanien Hochweitzschen bunte Streifen geklebt. Die zeigen, wo überall im Freistaat in den letzten Jahren Bahnlinien dicht gemacht worden sind.

Es gibt viele Streifen - zum Beispiel rings um Rochlitz, zwischen Roßwein und Hainichen oder zwischen Riesa, Lommatzsch und Nossen. Und Ende des Jahres muss Lehle einen weiteren Schnipsel auf seine Karte kleben: für den abbestellten Personenzugverkehr zwischen Döbeln und Meißen (Regionalbahn 110).

 

Der Chefarzt wehrt sich gegen den Niedergang der Bahn in der ländlichen mittelsächsischen Region. Er befürchtet, dass der Döbelner Raum eines Tages komplett vom Schienennetz abgehängt sein könnte, hat deshalb schon an den Ministerpräsidenten, an Verkehrsminister und die Verkehrsverbünde geschrieben sowie Unterzeichnergemeinschaften für den Erhalt der Strecke Döbeln-Nossen-Meißen initiiert. "Was ich im Kern immer wieder zu hören bekomme, ist das betriebswirtschaftliche Argument für die Abbestellung des Personenverkehrs. Es wird nicht volkswirtschaftlich gedacht. Der soziale und der energiepolitische Aspekt bleiben unberücksichtigt", ärgert sich Lehle. Für den Krankenhausdirektor ist es falsch, die mangelnde Nachfrage als zentralen Ablehnungsgrund anzuführen, ohne das Angebot deutlich zu verbessern. Er zeigt damit unter anderem auf schlechte Takt- und lange Fahrzeiten, notwendiges Umsteigen, Tarifdschungel.

 

Die Bahnlinie, an der Hochweitzschen liegt, sei vor 140 Jahren ein Grund dafür gewesen, das Krankenhaus an diesem Standort zu errichten. Sie ist laut Lehle noch heute wichtig für Patienten, Besucher und Mitarbeiter, von denen viele aus dem Raum Dresden anreisen. "Es wird zu wenig an die Menschen gedacht, die kein Auto, keine Fahrerlaubnis besitzen. Und für Rollstuhl- und Fahrradfahrer ist der Bus keine Alternative", sagt der Chefarzt.

 

Unterstützung erhält Lehle in seinem Kampf von den Döbelner Landtagsabgeordneten Sven Liebhauser (CDU) und Henning Homann (SPD). An der von den Verkehrsverbünden beschlossenen Abbestellung zum Jahresende ändere sich zwar nichts. Aber: "Die Strecke muss reaktivierbar bleiben, darf also nicht entwidmet werden. Zum anderen muss das Geld, was eingespart wird, in eine Verbesserung des Busverkehrs in der Region fließen", fordert Homann. Für Liebhauser steht das Ziel, den Personenzugverkehr auf dem Abschnitt möglichst nahtlos an einen Privatbetreiber zu vergeben. Der Freistaat stellt den Verbünden für 2015 und 2016 viel mehr Geld für den ÖPNV zur Verfügung, als es in den Jahren zuvor war. Es werde an einem einheitlichen Sachsentarif und am Bildungsticket gearbeitet sowie über die Reduzierung der derzeit fünf Verkehrsverbünde nachgedacht. Liebhauser: "Ich bin für nur noch einen Verbund."

Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr