Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Chic und Shok“ schon wieder unterm Hammer – Waldheimer Disco sucht neuen Besitzer

Zwangsvollstreckung „Chic und Shok“ schon wieder unterm Hammer – Waldheimer Disco sucht neuen Besitzer

„Chic & Shock“ – das ist immer noch ein toller Name für eine Disco. Der gleichnamige Tanztempel in Waldheim musste leider vor etwa zwei Jahren schließen. Jetzt steht das erst 20 Jahre erneut zum Verkauf. Auf dem Wege der Zwangsversteigerung sucht es einen neuen Besitzer.

Damals hat wahrscheinlich noch niemand dran gedacht, dass es der Waldheimer Disco wirtschaftlich mal schlecht gehen wird. „Chic & Shock“-Wirt Marian Redl feierte 2010 den 15. Geburtstag seines Tanztempels.

Quelle: Wolfgang Sens

Waldheim. Seit reichlich zwei Jahren ist das Chic & Shock“ zu. Die einzige Disco in Waldheim und für junge Leute somit die einzige Ausgeh- und Tanzmöglichkeit. Jetzt kommt das recht junge Gebäude am Amtsgericht Chemnitz unter den Hammer. Zwangsvollstreckung. Es geht um einen Kredit, der noch auf dem Gebäude liegt. Den versucht die Bank jetzt im Zuge der Zwangsvollstreckung wieder rein zu bekommen – nicht zum ersten Mal. Denn es ist der zweite Termin in dieser Sache, wie „Chic & Schock“-Eigentümer Marian Redl sagt. Offenbar ist die Disco nicht gerade heiß begehrt.

Auf den Fluren des Amtsgerichtes Döbeln ist derzeit zu lesen, dass die Waldheimer Ex-Disco zum Verkauf steht. Dort hängen die Terminankündigungen für die Zwangsversteigerungen. Die für das „Chic & Shock“ soll am 16. August im Saal 2.018 im Chemnitzer Amtsgericht über die Bühne gehen. Das ist für Zwangsversteigerungen im Landgerichtsbezirk Chemnitz zuständig. Den Verkehrswert hat das Gericht mit 70 000 Euro festgesetzt.

Drei Häuser mit derselben Nummer

Ein möglicher neuer Eigentümer müsste wohl in die Lüftungsanlage investieren, so er das Gebäude an der Bahnhofstraße weiter als Disco betreiben will. Denn die derzeitige Anlage entspricht laut Gutachten nicht mehr den heutigen Anforderungen. Der Zugang zum Haus führt über ein Nachbargrundstück. Interessant ist: Gleich mehrere Häuser an der Bahnhofstraße tragen die Hausnummer 2. Das „Chic & Schock“, die ehemalige Sparkasse, jetzt Rechtsanwaltskanzlei Enrico Brand, und auch die Waldheimer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft haben die dieselbe Adresse. Zur Versteigerung steht aber nur das „Chic & Shock“, Baujahr 1995, Nutzfläche rund 185 Quadratmeter im Erdgeschoss und etwa 225 Quadratmeter im Obergeschoss, nicht unterkellert. Es war wohl 1995 noch nicht abzusehen, dass das Disco-Geschäft derart einbrechen würde. Aber seit vier, fünf Jahren seien immer weniger Gäste gekommen. „Das Ausgehverhalten der Leute hat sich grundlegend geändert“, sagt Marian Redl. Die jungen Leute ziehen wegen Ausbildung und Beruf weg und gehen als Kundschaft so verloren. Andere fahren gleich in die Großstadt zum Schwofen.

Disco ohne Zukunft?

„Eine Disco in einer Kleinstadt rechnet sich einfach nicht“, sagt Marian Redl. Er findet das Konzept des Kleinstadtklubs KL 17 in Döbeln gut. „Sowas hatte ich auch vor, was allerdings an der Finanzierung scheiterte“, sagt Marian Redl. Und so werden im „Chic & Schock“ wohl nie wieder Partybegeisterte über die Tanzfläche wirbeln. Was manche in Waldheim bedauern, die Kinder im discofähigen Alter haben. Weil der Weg in die Großstadt für Teenager ohne Führerschein mit den Öffentlichen des Nachts nicht ganz ungefährlich sein kann und Sorgen den elterliche Schlaf beeinträchtigen.

Marian Redl hat trotz der „Chic & Shock“-Insolvenz viel zu tun, ist als Organisator von Veranstaltungen aktiv. So zum Beispiel in Waldheims Nachbarstadt Hainichen. Dort wuppt die Veranstaltungsfirma, für die Marian Redl jetzt arbeitet, das Parkfest, eine dreitägige Feier im Hanichener Stadtpark.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr