Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln DAZ verlost Freikarten: Musical „Über sieben Brücken“ gastiert in Hartha
Region Döbeln DAZ verlost Freikarten: Musical „Über sieben Brücken“ gastiert in Hartha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 06.12.2016
Das Musical „Über sieben Brücken“ gastiert im April nächsten Jahres in Hartha. Quelle: J. Kloock
Anzeige
Hartha

Weihnachten steht vor der Tür und wer noch ein Geschenk unterm Weihnachtsbaum benötigt, für den kommt hier ein Tipp: Im April nächsten Jahres gastiert das Musical „Über Sieben Brücken“ in Hartha. Das Musical – bei dem Wolfgang Liebisch als Autor, Produzent und Musikalischer Leiter fungiert und Dirk Soukup Regie führt – präsentiert die schönsten Songs aus dem Osten. Im Handlungsmittelpunkt steht eine Liebesgeschichte aus dem Jahr 1989, dem Jahr des Mauerfalls, mit den Hauptfiguren Nicole (Judith Zürcher/Mirjam Miesterfeld) und ihr Musikerfreund Tommy (Thomas B. Franz/Holger Götzky). Geldgierig zocken Micha, der regelmäßig seine Tante Erna in Warnemünde besucht, und Peter, der Fluchthelfer aus Sachsen die beiden ab und riskieren einen tiefen Blick in die Abgründe einiger Ost-West Probleme. Heißer Sommer, überfüllte Ostseestrände, „Ossis“ flüchteten in Massen über Ungarn in den Westen. Die Mauer fällt. Plötzlich war alles erlaubt, Tabus purzelten reihenweise ins Nirvana – alles schien grenzenlos machbar zu sein. Das Musical hat eine einzigartige, magische Ausstrahlung und ist für das Auge, für die Lippen und für das Herz liebevoll in Szene gesetzt. Hier darf das Publikum eintauchen in den Klangzauber großartiger Melodien, hier wird eine packende auch humorvolle Geschichte erzählt – mit allen Mitteln, die das Theater so aufregend und faszinierend macht. Die Atmosphäre der Wendezeit wird hier genial optisch und musikalisch opulent umgesetzt. Dieses Musical steht für eine Rebellion gegen alle Regeln und die Entdeckung einer neuen Welt aus Musik, Liebe und Herzblut, die aber auch jede Menge Probleme mit sich bringt. Der Zuschauer wird in eine sinnliche und pulsierende Liebesgeschichte entführt, die das Leben nicht besser hätte schreiben können. Eine Geschichte, die an den ersten Tanz, den ersten Kuss, die erste Liebe erinnert.

DAZ-Verlosung – so können Sie gewinnen:

Die DAZ verlost dreimal zwei Freikarten für die Veranstaltung am 23. April 2017 um 16 Uhr in der Hartharena. Wenn Sie, liebe Leser, die Freikarten gewinnen möchte, schicken sie uns eine Email mit Angabe Ihrer Adresse an daz.aktion@lvz.de. Unter allen Einsendungen werden die drei glücklichen Gewinner ausgelost.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Strecke Chemnitz – Elsterwerda über Döbeln betroffen - Mitteldeutsche Regionalbahn: Schon wieder Ärger mit der Technik

Im Oktober hatte die Mitteldeutsche Regiobahn auf der Strecke Döbeln-Leipzig Technikprobleme mit den neuen Diesel-Talent-Zügen. Jetzt fallen auf der Strecke Chemnitz-Riesa-Elsterwerda über Döbeln fast die Hälfte der Elektrozüge aus. Grund Technikmängel. Die Bahnkunden sind sauer, denn das Krisenmanagement ist wieder ziemlich schlecht.

06.12.2016

Der Abriss der Heuersdorfer Taborkirche für den Braunkohletagebau im Mitteldeutschen Braukohlerevier hat seit dem jüngsten Festgottesdienst in der Kirche von Börtewitz bei Leisnig eine tröstliche Note: Die Bärmig-Orgel aus Heuersdorf wurde am Sonntag in Börtewitz neu geweiht. In dem Instrument klingt noch ein Register aus der vormaligen Börtewitzer Albert-Schmeisser-Orgel mit.

06.12.2016
Döbeln Großweitzschen stimmt zu – Baustart nicht vor 2018 - Jugendwohngruppe Distel soll um sechs Plätze wachsen

Die Jugendwohngruppe Distel darf wachsen: Der Großweitzschener Gemeinderat hat einem Ausbau um sechs Plätze zugestimmt. Doch Wohngruppenleiter Thomas Mehlhorn will mit dem Umbau frühestens 2018 beginnen, da dieser im Nebengebäude sehr kostspielig wird. Der Bedarf nach neuen Plätzen ist aber ungebrochen hoch.

05.12.2016
Anzeige