Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
DL noch in diesem Jahr

DL noch in diesem Jahr

Das sächsische Wirtschaftsministerium hat in Aussicht gestellt, dass schon ab diesem Sommer bereits ausgelaufene oder gerade auslaufende Autokennzeichen wieder zugelassen werden können.

Voriger Artikel
Ebersbach: Feuerwehrleute spenden für Zwerge
Nächster Artikel
Polizei-Erfolg nach Döbeln-Mord

Zum Greifen nahe: Das DL-Nummernschild, das seit Mittelsachsen mit der Kreisstadt Freiberg eigentlich zum Auslaufen verdammt war, soll die Kraftfahrer nun doch dauerhaft beglücken. Schon ab diesem Sommer könnte es an den Zulassungsstellen wieder zu haben sein.

Quelle: Wolfgang Sens

Region Döbeln. Wann genau ist es so weit?

Ein Verordnungsentwurf des Bundesverkehrsministeriums zur Wiederzulassung der alten Heimatkennzeichen wird gerade in den Ländern und Ressorts abgestimmt. Dann muss der Bundesrat der Verordnung noch zustimmen. Offiziell heißt es aus dem sächsischen Wirtschaftsministerium, dass im Sommer dieses Jahres mit dem Inkrafttreten der Verordnung gerechnet wird. "Wenn die Zeitschiene so eingehalten wird, wie geplant, ist der 1. Juli der Termin", präzisiert Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU), der am Montag bei einem Treffen von Bürgermeistern mit dem Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) in Dresden dabei war.

Wer kann mit DL fahren?

Noch sind nicht alle Einzelheiten des Verordnungsentwurfes bekannt. Derzeit wird jedoch davon ausgegangen, dass alle Bürger, die im Landkreis Mittelsachsen wohnen, für ihr Fahrzeug aus jenen Kennzeichen auswählen können, die nach der Wende im Territorium des heutigen Kreises Mittelsachsen eingeführt wurden. Das trifft für DL (Döbeln) zu, würde aber zum Beispiel auch für RL (Rochlitz), MW (Mittweida) oder HC (Hainichen) gelten. Damit ist klar: Auch wenn vom Altkreis Döbeln lediglich die Stadt Döbeln den Antrag auf Wiedereinführung von DL gestellt hat, könnte sich in Zukunft auch ein Harthaer oder Roßweiner Autobesitzer DL ausstellen lassen. Oberbürgermeister Egerer betont: "Alle Kennzeichen, die zugelassen werden, sind gleichberechtigt."

Was wird es kosten?

Bürger, die jetzt mit FG (Freiberg) fahren, aber DL haben wollen, müssen die dadurch entstehenden Verwaltungs- und Kennzeichenkosten selbst tragen. Wenn zurzeit ein DL-Fahrer auf FG umschwenken will (was auch ohne zwingenden Grund, wie Fahrzeugneuanschaffung, möglich ist), dann kostet das laut Zulassungsstelle Döbeln rund 30 Euro. Das Ganze wird wie eine Neuanmeldung behandelt. Umgekehrt - FG zu DL - müssten ähnliche Kosten anfallen. Hinzu kommen die Kosten für die Kennzeichenprägung. Diese betragen in Döbeln je nach Anbieter zwischen 24 und 33 Euro. Mit rund 60 Euro wäre der DL-Fan also dabei.

Sind die Zulassungsstellen darauf vorbereitet?

Bisher liegt den Behörden noch keine Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung und auch noch kein Entwurf dafür vor, erklärt André Kaiser, Pressesprecher des Landkreises Mittelsachsen. Deshalb könnten sich die Zulassungsbehörden noch nicht auf die beabsichtigte Änderung vorbereiten. Bisher sei in den Behörden die konkrete Ausgestaltung noch unklar. Ein eventueller zusätzlicher Bürger-Andrang in der Zulassungsstelle hänge von dieser Ausgestaltung ab. Rechtzeitige Informationen soll es nach der Gesetzesänderung geben. Im Internet gibt es jederzeit die Möglichkeit der Online-Zulassung. Dabei ist es auch möglich, einen Termin bei der Zulassungsstelle zu vereinbaren.

Wieso klappt die Wiedereinführung jetzt offenbar so reibungslos?

Auf Initiative der Freistaaten Sachsen und Thüringen wurde die Wiedereinführung auslaufender Kfz-Kennzeichen bei der Verkehrsministerkonferenz im Oktober vergangenen Jahres beraten. Der vorgeschlagene Weg, diese Heimatkennzeichen über eine Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung zu ermöglichen, wurde dort mehrheitlich angenommen. Auf einer Sondersitzung des Bund-Länder-Fachausschusses wurde im Januar 2012 der Verordnungsentwurf erstmals vorgestellt. Unter Insidern heißt es, dass der sächsisch-thüringische Vorstoß deshalb nicht scheiterte, weil er auch den Nerv der Vertreter der Altbundesländer traf. Auch im Westen werde, zum Teil noch 30 Jahre nach erfolgten Gebietsreformen, alten Autokennzeichen nachgetrauert. Die bislang vielfach unterschätzte identitätsstiftende Wirkung der "kleinen" Kennzeichen, wie DL, wird nun offenbar erkannt und den betroffenen Regionen zugestanden.

Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr