Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln DSC-Elf muss Sieg teuer bezahlen
Region Döbeln DSC-Elf muss Sieg teuer bezahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 30.09.2012
Stephan Krondorf vor Marcus Hüppe und Marcus Benedict (verdeckt). Der Döbelner Abwehrspieler setzte sich energisch durch und schoss für sein Team das zwischenzeitliche 1:2. Quelle: Frank Dehli

Die Partie auf dem Kunstrasen begann sehr ruppig. Viele Freistöße im Mittelfeld und zwei gelbe Karten binnen zwei Minuten für den gastgebenden BC waren nach einer Viertelstunde die Ausbeute. Viel mehr konnten die Radebeuler auch danach nicht aufweisen. Ihnen gelang im ersten Durchgang nicht eine nennenswerte Chance. Überragend war lediglich Toni Bunzel im Tor. Ihm war es zu verdanken, dass es zur Pause beim schmeichelhaften 0:0 für die Heimelf blieb. Zwei Köpfbälle der Döbelner lenkte er praktisch im Rückwärtsfallen über die Latte zur Ecke.

Kurz nach dem Seitenwechsel war Bunzel dann aber geschlagen. Nachdem er Stephan Krondorfs Chance vereitelt hatte, war er gegen Martin Schwibs, der im Strafraum die Ruhe behielt und überlegt zur fälligen 1:0-Führung einschoss, machtlos. Die Freude über den Treffer währte jedoch nicht lange. Thomas Weiss glich nur drei Minuten später zum 1:1 aus. Als Schiedsrichter Marcel Böhmer die Partie wieder anpfiff, zog Stephan Krondorf sofort ab, doch Bunzel kratzte den Ball mit den Fingerspitzen übers Tor. Nach dem folgenschweren Zweikampf von Manuel Natzschka wechselten Döbelns Verantwortliche Marcus Gensel ins Spiel und stellten kurz darauf auf zwei Stürmer um. Dies überraschte die Gastgeber scheinbar so sehr, dass sie nicht mehr so recht wussten, was zu tun ist. Auch der ehemalige Dynamo-Spieler Thomas Neubert konnte keine Akzente setzen. Im Gegensatz zum Döbelner SC. Denn in der 82. Minute brachte Stephan Krondorf mit einem satten Schuss den Aufsteiger wieder in Führung.

Nachdem die reguläre Spielzeit fast abgelaufen war, wollten die Döbelner nochmals wechseln, doch Schiedsrichter Marcel Böhmer sah dieses als Zeitschinden an und verweigerte den Wechsel. Das war sogar gut, denn Martin Schwibs stibitzte sich den Ball von der Radebeuler Abwehr und sorgte mit seinem fünften Saisontreffer zum 1:3 für die endgültige Entscheidung. Somit haben die Döbelner weiter Selbstvertrauen getankt und sind gewappnet für das Spitzenspiel am kommenden Sonnabend daheim gegen Einheit Kamenz, die mit einem 5:0-Sieg dem BSC Freiberg die erste Saisonniederlage einbrachten. Doch zuvor müssen die Döbelner am Mittwoch in der dritten Pokalrunde zum VfB Zwenkau. Und diese Aufgabe wird ebenfalls nicht leicht. Motivation dürfte der Landesligist auf jeden Fall haben. Denn im Falle eines Sieges in Zwenkau kommt am 13. Oktober kein anderer als Regionalligist VFC Plauen zum Achtelfinalspiel in den Heinz-Gruner-Sportpark.

Radebeuler BC: Bunzel, Weiss, Balatka, Hüppe (70. Reichl), Hoppadietz, Böhme (83. Neubert), Benedict, Kreher, Kunze, Magula, Heiße.

Döbelner SC: Jentzsch, Seidel, Krondorf, Schwibs, Bunzel, Banachowicz, Firley, Becker, Natzschka (65. Gensel), Hußner, Singer.

Tore: 1:0 Schwibs (55.), 1:1 Weiss (58.), 1:2 Krondorf (82), 1:3 Schwibs (90.).

Schiedsrichter: Marcel Böhmer (Gornau).

Zuschauer: 85.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom hiesigen Theaterpubli-kum heißt es, dass es Operetten und Musicals liebe. Die neue Theaterleitung scheint dies nach der Wiedereröffnung des Döbelner Hauses auszutesten, denn nach "My Fair Lady" vor einer Woche hatte nun gleich wieder ein Exemplar der leichteren Muse Premiere.

30.09.2012

Mittelsachsen/Region Döbeln. Die schlechte Nachricht: der genaue Infektionsherd für die massiven Brech-Durchfall-Erkrankungen im Landkreis ist noch nicht gefunden, weitere Kinder sind gestern betroffen gewesen, nun auch in Freiberg.

28.09.2012

"An Tagen wie diesen" wird er zum Kind. Wobei - an diesem Tag...? Er ist eigentlich immer eins. Der Mann, der im Dezember ein halbes Jahrhundert alt wird.

28.09.2012
Anzeige