Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Dachstuhl von St. Nicolai wird gerichtet
Region Döbeln Dachstuhl von St. Nicolai wird gerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 17.04.2015
Dachdecker Mario Funke entfernt vom Kirchendach den Naturschiefer, um an die darunterliegenden Schäden am Dachstuhl heranzukommen. Quelle: Sven Bartsch

Später wird sich ein Zimmerer zu ihnen gesellen.

Der Dachstuhl hat über viele Jahrhunderte gehalten, aber auch mehrere Veränderungen erfahren. Dadurch ist mittlerweile seine Tragfähigkeit aufgehoben. Traufbalken oder auch Grundpfette genannt fehlen teilweise. Die Querbalken sind oft nur mit Eisenklammern verbunden. "Die Scherkräfte der Sparren drücken das Mauerwerk nach außen. Dadurch sind Risse im darunterliegenden Gewölbe zu finden", schildert Pfarrer Stephan Siegmund. Der ganze Dachstuhl ist eine Flickschusterei von nachträglich eingebauten Balken. Dazu kommen Schwammbefall sowie morsche Sparren. Einsturzgefährdet ist das Dach bisher nicht. Für eine halbe Million Euro wird das Kirchendach jetzt aber geöffnet und der Dachstuhl sowie das Mauerwerk saniert. "Der erste Bauabschnitt umfasst die beiden vorderen Seitenschiffe. Bis Frühjahr 2016 sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen sein", so der Pfarrer. T.S.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Radler und Skater müssen in den Klosterwiesen bald mit Einschränkungen klarkommen. Dafür haben die Autofahrer auf der Döbelner Straße in Ziegra wieder freie Fahrt.

08.04.2015

Über viele Jahre war der freiberufliche Fotograf Sven Oyen zu Fuß, auf Klettertouren, mit Boot, Schiff oder Auto am nördlichste Ende Europas unterwegs.

08.04.2015

Abwechslungsreich wie das Wetter im April war gestern das Programm beim traditionellen Leserwunschkonzert der Döbelner Allgemeinen Zeitung im Döbelner Theater.

06.04.2015