Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Das Feuer für Drachenbootcup ist entfacht
Region Döbeln Das Feuer für Drachenbootcup ist entfacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 22.03.2012
Westewitz

[gallery:600-21695050P-1]

Sie dürfte auch das Feuer der Leidenschaft in jenen geweckt haben, denen bis gestern nicht bewusst war, dass es nur noch zwölf Wochen bis zum feuchtfröhlichen Vergnügen am Westewitzer Spitzstein-Ufer sind. Simone Raade dürfte dieser Umstand allerdings nur zu bewusst sein. Mit Kalender bewaffnet, war die Trainingsverantwortliche im Cup-Organisationsteam gestern die Frau des Abends. Die Schlange an ihrem Tisch wollte gar nicht abreißen und immer wieder musste sie dabei ihre Stirn in Falten legen: "Wo soll ich nur die ganzen Steuerleute hernehmen?" Da auch aus dem Jugend-Cup immer mehr Teams in die Trainings drängen, wird die Koordination der Zeiten zur echten Herausforderung für den Verein. "Simone ist die Frau, die in den vier Wochen vor dem Cup wahrscheinlich hier im Kanuheim übernachtet...", sagte Organisationsleiter Hans Lange mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht und bat die Teams im selben Atemzug, Trainings rechtzeitig (48 Stunden vorher) abzusagen, wenn diese nicht wahrgenommen werden könnten.

Die Vorfreude auf die 13. Ausgabe des Spitzstein-Drachenbootcups war Hans Lange und den Mitgliedern des Org-Teams anzumerken. Perfekt vorbereitet wie immer war die Auslosung der einzelnen Vorläufe, die deshalb auch zügig über die Bühne ging. Matthias Lange, der gemeinsam mit Martina Naumann und Sven Flemming in bewährter Form die Rennleitung inne hat, bat alle Teamleiter nach getaner Arbeit um ein klein wenig Geduld: "In ein, zwei Wochen bekommt ihr von uns per Mail alle Informationen, den Rennablauf und die Unterschriftenlisten geschickt." Für alle, die jetzt schon gern den Überblick über die Vorläufe hätten, hat die DAZ mitgeschrieben...

Manuela Engelmann

Vorläufe Mixed

8.30 Uhr: 1 Team Thiel, 2 Pulsitzer Sportfüchse, 3 Hofmanns Zwerge II.

8.40 Uhr: 1 MSG Team, 2 Jahnataler Kartoffelkäfer, 3 Schnelle Welle.

8.50 Uhr: 1 Rückkehr der Partzsch-Ritter, 2 Schrebitzer Hopfensaftschmuggler, 3 Spritzenluder.

9 Uhr: 1 Wasserflöhe, 2 Muldenteufel, 3 Team Sparkasse.

9.10 Uhr: 1 ML-Sports-Team, 2 Stromschnellen, 3 Betanien-Crew.

9.20 Uhr: 1 Flotte Diakonissen, 2 Team Anni, 3 Marktkauf Döbeln.

9.30 Uhr: 1 Pietsch Haustechnik, 2 Creamy Power, 3 Steuerpiraten.

9.40 Uhr: 1 Die illustren Geschwindschreiber, 2 DAZ-Enten

Vorläufe Open

9.50 Uhr: 1 Hofmanns Zwerge, 2 Dauerwelle, 3 Team Udo.

10 Uhr: 1 Team Zappelbunker, 2 Zschopau-Pinguine, 3 Militärhistorischer Verein.

10.10 Uhr: 1 Adiletten, 2 Die gerechten, 3 Schanzenbacher.

10.20 Uhr: 1 Die Mediziner, 2 Biberschwänze.

10.30 Uhr: 1 Daisy-Team, 2 Feuerengel.

Verfolgungsrennen

1. Lauf Mixed (ca. 13.34 Uhr): 1. Pulsitzer Sportfüchse, 2. Schnelle Welle, 3. Rückkehr der Partzsch-Ritter, 4. MSG-Team.

2. Lauf Mixed: 1. Flotte Diakonissen, 2. Team Anni, 3. Betanien-Crew, 4. Spritzenluder.

Lauf Open: 1. Schanzenbacher, 2. Team Adiletten, 3. Dauerwelle, 4. Daisy Team

5. Damen-Nachrennen

1. Vorlauf (ca. 21.15 Uhr): 1 Biestige Biester, 2 Black Pearls.

2. Vorlauf: 1 Farbkleckse, 2 Fit for Fun.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Anwalt des verhafteten Tatverdächtigen im Mordfall Jamal Al Mortada hat weiter starke Zweifel an der Untersuchungshaft, in der sich sein Mandant nach wie vor befindet.

22.03.2012

Gleich eine doppelte Premiere gab es gestern Vormittag am Lessing-Gymnasium Döbeln. Zum ersten Mal wurde bei den Fünftklässlern des Gymnasiums in der Körnerplatzschule das Thema soziale Netzwerke im Internet ausführlich im Rahmen eines Projekttages behandelt.

22.03.2012

Roßwein. Seit gestern sind zum wiederholten Male Trickbetrüger in Roßwein unterwegs. Heizungsbauer Steffen Thiele war vor zwölf Jahren schon einmal Opfer der fahrenden Händler, die Handwerksfirmen ein angeblich revolutionäres Verfahren zum Schärfen von Sägeblättern, Bohrern und Meißeln für kleines Geld anbieten.

22.03.2012