Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Landratsamt Döbeln hat jetzt eigene Koordinaten

Geodäsie Das Landratsamt Döbeln hat jetzt eigene Koordinaten

Wie genau geht mein Navi eigentlich? Wer sich diese Frage stellt, bekommt am Döbelner Landratsamt Antwort. Hier stehen jetzt auf einer Sandsteinstele die genauen Koordinaten des Standpunktes. Es ist der einzige offizielle Geo-Referenzpunkt in Mittelsachsen.

Großer Andrang herrschte am Mittwoch vorm Döbelner Landratsamt an der Straße des Friedens. Dort weihte Vizelandrat Lothar Beier (l.) gemeinsam mit Ria Liebscher vom Staatsbetrieb GeoSN (2.v.l) einen sogenannten Geo-Referenzpunkt ein, der genauen Koordinaten des Standortes enthält.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Etwa 51 Grad nördliche Breite, rund 13 Grad östliche Länge, zirka 172 Meter über Normal Null: Das sind die Koordinaten des Landratsamtes in Döbeln an der Straße des Friedens. Die Koordinaten sind neuerdings ganz genau bis auf die sechste Stelle nach dem Komma auf einer kleinen Sa

„Es ist eine große Leistung der Vermessung auf der Basis der Satelliten-Daten diesen Messpunkt einzurichten“, sagte Gerold Wagner, Referatsleiter im Sächsischen Innenministerium, das die Aufstellung der Geo-Referenzpunkte fördert. „Als wir einen solchen in Dresden aufgestellt haben, hatten wir großen Zulauf“, sagte Ria Liebscher vom Sächsischen Vermessungs-Staatsbetrieb GeoSN. „In Dresden gibt es nämlich eine große Geo-Cache-Gemeinde.“ Geocache – das ist eine Art Schnitzeljagd, deren Teilnehmer versteckte „Schätze“ aufspüren. Und zwar anhand ihrer Koordinaten, die auf einschlägigen Internetseiten hinterlegt sind. Auch in Döbeln gibt es viele solcher Entdeckungstouren, die meist auch einen regionalen Bezug haben.

Ein Cache, meist eine kleine Filmdose, wird mit einem kleinen Inhalt und einem Logbuch versehen und irgendwo versteckt. Im Internet auf den Geocaching-Seiten gibt es Tipps und die Koordinaten des Schatzes, meist auch eine kleine Bewertung des Schwierigkeitsgrades. Wer in der Nähe lebt, auf Sonntagsausflug oder im Urlaub ist, beginnt mit seinem GPS-Gerät oder einem GPS-fähigen Handy den Schatz zu suchen. Er trägt sich danach wie ein Bergsteiger im Gipfelbuch im Logbuch des Caches ein und versteckt ihn wieder sorgfältig an seinem Fundort für den nächsten. Die touristische Komponente des Geo-Referenzpunktes findet auch Mittelsachsens Ex-Vizelandrat Dr. Manfred Graetz als Vorsitzender des Tourismusverbandes Sächsisches Burgen- und Heideland. „Also die Standortbestimmung meines Handys ist auf fünf Meter genau. Bei der Höhe beträgt die Differenz 13 Meter“, sagte Ria Liebscher, als sie gestern ihr eigenes Smartphone am Geo-Referenzpunkt abgeglichen hat.

Der Punkt ist natürlich wesentlich genauer einjustiert. Dabei verwendeten die Mitarbeiter der Unteren Vermessungsbehörde richtig teure Technik zur Satellitenortung, sogenannte GPS-Geräte. Die gibt es auch in jedem Mobiltelefon und Autonavigationsgerät, nur eben in der preiswerteren und damit ungenaueren Variante. Auch Bezugspunkte auf der Erde nutzten die Vermessungspezialisten, um den Standort genau zu bestimmen. Der Staatsbetrieb GeoSN trug den Referenzpunkt schließlich auf seinen Karten ein, vermarkte ihn.

„Dieser Punkt ist 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche frei zugänglich“, sagt Cornelia Kluge.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr