Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Das rockt: Presley stellt neuen Waldheim-Hit vor
Region Döbeln Das rockt: Presley stellt neuen Waldheim-Hit vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
François Maher Presley würzte die Buchvorstellung im Waldheimer Rathaus mit reichlich Humor. Quelle: Jörg Schreiber
Waldheim

Locker, familiär, interessant und unterhaltsam, umrahmt von toller Musik – so eröffnete am Sonntag die Sonderausstellung zum Thema „Waldheim Top 25“. Neben eines weiteren Buches von François Maher Presley über die Stadt Waldheim, zeigt die Ausstellung auch die darin veröffentlichten Bilder der Maler Ekkehart Stark und Ralf Schneider. Die Ausstellung läuft noch bis zum 20. Juni 2017 und ist während der Öffnungszeiten des Rathaus zu besichtigen. Unter den zahlreichen Gästen waren auch Prof. Dr. Volker Zotz und Frau Birgit (Govinda-Stiftung), Pastor Reinhald Richber, Jürgen Köber (Direktor der Oberschule Waldheim) mit Frau, die Stadträte Carsten Tröger (FDP), Peter Buschmann (Die Linke), Andre Langner (FDP) und Ricardo Baldauf (CDU) und Kerstin Wilde (Direktorin Oberschule Hartha). Den musikalischen Rahmen setzte das Ensemble „Vox á More“ unter Leitung von Nino Richter.

„In Sachsen, speziell in Mittelsachsen, gibt es nur ganz wenige Städte, die, wie Waldheim, auf einen so großen Schatz von Ereignissen, Bauten und bedeutenden Bürgern blicken können. Waldheim ist die Heimatstadt des wohl bedeutendsten Bildhauers der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Georg Kolbe. Waldheim ist ebenso die Heimatstadt des weltweit berühmten Lama Anagarika Govinda, der dort als Ernst Lothar Hoffmann geboren wurde und als ein wichtiger Reformator des Buddhismus in die Geschichte eingegangen ist. Selbst der bedeutendste Schriftsteller deutscher Sprache, Karl May, war mehrere Jahre in Waldheim, hier nun speziell in der ältesten sich noch in Betrieb befindlichen Justizvollzugsanstalt - übrigens wegen Hochstapelei, womit er im Anschluss an die Haft schriftstellerisch ein Vermögen gemacht hat und bis heute eine 100 Millionen Auflage erreichte. Goethe und Napoléon rasteten in der Stadt. Von hieraus verbreitete sich die Tabakindustrie in Sachsen, auch die Zahnseife, Vorläuferin der Zahnpasta, die in Waldheim erfunden wurde. Nur hier in Deutschland findet man Prismatin. Und von Waldheim aus startete der weltweite Ruf Deutschlands als „Spielzeugland made in Germany“. Wussten Sie, dass in Waldheim die zweitgrößte Turmuhr nach der des Hamburger Rathauses steht?“ fragt der Autor die zahlreich erschienen Gäste, darunter auch Bürgermeister Steffen Ernst, der die Ausstellung mit einer Ansprache eröffnete.

An diesem Buch haben diverse Waldheimer direkt oder indirekt mitgewirkt und dem Autor viele Anhaltspunkte für Nachforschungen gegeben, die nun als „Top 25“ in dem 19 x 19 formatigen Band nachzulesen sind. Die Waldheimer Unternehmerin und Ratsmitglied Gaby Zemmrich zeichnet als Herausgeberin, der Bürgermeister für das Vorwort. Der Autor überreichte Gaby Zemmrich das Ausstellungsplakat in einem schönen Rahmen im Namen ihres Sohnes Andy Zemmrich, der seine Mutter damit überraschen und an dieses Ereignis auch in Zukunft erinnern will.

Bei dem Buch „Waldheim Top 25“ handelt es sich nunmehr um den zweiten Band, den der Autor nach dem ersten Band „Waldheim in Mittelsachsen“ über die Stadt geschrieben hat, zudem um das dritte Buch, dass er in Bezug auf Waldheim und durch seinen hiesigen Aufenthalt inspiriert, verfasste, erst kürzlich die interdisziplinäre Arbeit zum Thema „Resozialisierung durch Kunst und Kultur. Entwicklungen im Strafvollzug“ oder der Kunstband „Ekkehart Stark“. Bürgermeister Steffen Ernst: „Vielen Dank, Herr Presley, dass Sie sich um unsere Stadt so bemühen.“

Von daz

Kinderpornos sind nicht harmlos. Hinter jedem Bild steckt ein missbrauchtes Kind. Das dürfte nun auch einem Deutschen aus der Region Döbeln klar sein, der solche Bilder und Videos im Internet getauscht hat. Sein Geständnis und seine Reue bewahrten ihn vorm Gefängnis.

Die Hanomag-Dampfmaschine soll dieses Wochenende ihre 500. Betriebsstunde absolvieren. An der ehemaligen Tuchmacherinnung an der Stadtbadstraße stehen die 6. Roßweiner Dampftage auf dem Programm. Die Besucher können sich dabei auch davon überzeugen, wie weit der Dampfmaschinenverein mit seinem aktuellen Projekt ist.

22.02.2018

Die Polizei hat am Wochenende zwei Einbrüche in der Region zu verzeichnen. Am Sonntag machten sich die Eindringlinge in Leisnig im Keller eines Mehrfamilienhauses zu schaffen. Im Mochauer Ortsteil Simselwitz versuchten unbekannte Täter zudem in der Nacht zum Sonntag die Tür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln.

23.05.2017