Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Das war das Jahr 2011 in der Region Döbeln
Region Döbeln Das war das Jahr 2011 in der Region Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 19.12.2011

[gallery:600-19413621P-1]

JANUAR

p Kurze Atempause am Monatsanfang: Städte und Gemeinden nutzen die schneefreien Tage, um Parkplätze freizuschaufeln. Indes sorgen die Schneemassen weiter für Probleme, auch bei der Müllabfuhr.

p Döbeln und Waldheim verlieren ihren Hauptstadtanschluss: Die Vogtlandbahn stellt den Betrieb wegen Fahrzeugschäden zunächst ein.

p Elmar Spurk ist neuer Leiter des Finanzamtes Döbeln; er hat Dirk Sott abgelöst.

p Die Staatsregierung stellt ihre Pläne zur Verwaltungsreform vor. Döbeln verliert demnach Finanz- und Landwirtschafts- und Straßenbauamt. Das Amtsgericht bleibt und wird Hauptsitz; vorgesehen ist die Verlegung des Landesrechnungshofes nach Döbeln. Dessen Präsident Karl-Heinz Binus wehrt sich mit Händen und Füßen.

p Die NPD gründet einen Ortsverband in Rochlitz. Der Vorsitzende heißt Pierre Nickl und ist wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung vorbestraft.

FEBRUAR

p Thomas Richter löst Arnulf Richter als Geschäftsführer bei der Diakonie Döbeln ab.

p Amtsgerichtschef Dr. Dominik Schulz verweist darauf, dass es immer mehr Verfahren gibt, bei denen der Streitwert unter 300 Euro liegt.

MÄRZ

p Der neue Ärzte-Bedarfsplan für die Region Döbeln berücksichtigt jetzt auch die alternde Bevölkerung - es stehen sieben Stellen mehr im Plan. Wo die Mediziner herkommen sollen, ist aber unklar,

p Die Suchtberatungsstelle der Diakonie Döbeln feiert 20-jähriges Bestehen.

APRIL

p Die Erzgebirgsbahn, eine Tochter der DB, übernimmt vorübergehend die Linie Waldheim-Döbeln-Berlin.

p Bei einem Unfall im Döbelner Asylbewerberheim stirbt ein 27 Jahre alter Libanese.

p Kein Klapperstorch im Altkreis Döbeln: Nach DAZ-Recherchen hat Adebar hierzulande noch nie gebrütet.

p Lkw-Fahrer beklagen gefährliche Überholmanöver von Autofahrern im Baustellenbereich auf der A 14.

p Manuel Schöbel, dessen Intendanten-Vertrag in Mittelsachsen nicht verlängert worden war, unterschreibt als neuer Intendant an den Landesbühnen Sachsen.

p An der Kriebsteintalsperre wird eine neue Kleinkunstbühne eingeweiht.

MAI

p Mehr als einen Monat wurde der 15 Jahre alte Marvin vermisst. Er war zuletzt an einer Roßweiner Bushaltestelle gesehen und seitdem gesucht worden. Nun ist er wieder da.

p In der Döbelner Region startet die Volkszählung.

p Das sächsische Landesamt für Verfassungsschutz zählt Mittelsachsen zu den Schwerpunktregionen bei den rechtsextremistischen Aktivitäten.

p Gastronomen der Region Döbeln kritisieren in der DAZ die geplante Einführung der so genannten Hygiene-Ampel.

p Der Kreisjugendring Mittelsachen übt heftige Kritik, weil der Kreis auf bis zu 138 000 Euro Fördergeld für Jugendarbeit verzichtet.

p Werner Krug, einstiger Oberamtsrat im Landratsamt Döbeln, wurde in den Ruhestand versetzt. Das Disziplinarverfahren gegen ihn wird vermutlich bald eingestellt.

JUNI

p Zum 60. Geburtstag von Obstland-Chef Gerd Kalbitz kommt auch Ex-Ministerpräsident Kurt Biedenkopf zur Feier nach Klosterbuch.

p Immer mehr Schwangere nehmen Beratungsangebote des Gesundheitsamtes Mittelsachsen an.

p Neun Städte und Gemeinden im Altkreis Döbeln müssen nach einer EU-Vorgabe Lärm-Karten erstellen.

p Nach einem kurzen Gastspiel der Erzgebirgsbahn übernimmt die Vogtlandbahn wieder die Berlin-Verbindung von Waldheim und Döbeln aus - allerdings mit einem ausgedünnten Angebot und leicht erhöhten Preisen.

p Am Mittelsächsischen Theater fürchten Schauspieler wegen des Intendanten-Wechsels um ihre Jobs - fast zwei Drittel der Verträge werden nicht verlängert.

p Zahlreiche Flüsse und Bäche schneiden bei EU-Untersuchungen zur Wasserqualität schlecht ab.

p Die DAZ vermeldet die Ausweitung des sächsischen Fördergebietes zum Schutz gegen Wolfsangriffe. Ostrau, Zschaitz-Ottewig und Mochau sowie Teile von Bockelwitz, Großweitzschen und Roßwein gehören zu dem Gebiet, in dem zum Beispiel Elektrozäune gefördert werden.

p Mittelsachsen hat ein Logo, das Kommunen, Vereine und Firmen nutzen können.

p Die Mitgas ist 20 weitere Jahre für die Gasnetze in Hartha, Waldheim, Leisnig und Roßwein zuständig.

p Ärger ums Tontaubenschießen: Mittelsachsen verfährt bei den Auflagen sehr viel restriktiver als andere Kreise.

JULI

p Florian Klingenberger ist der erste Döbelner Musikschüler, der es ins Landesjugendorchester geschafft hat.

p Frank Lessig ist neuer Oewa-Niederlassungsleiter. Er kommt für Thiébauld Mittelberger, der nach Merseburg wechselt.

p Die Weltmarktpreise für Buntmetalle steigen - in der Region Döbeln gibt es immer mehr Diebstähle von Dachrinnen.

p Starkregen verursacht Ernteausfälle im Obstland - vor allem bei den Kirschen.

p Die DAZ vermeldet: Mittelsachsen könnte einen eigenen Arbeitsagentur-Bezirk bekommen. Voraussetzung: ein Votum des Kreistages für das Jobcenter-Modell.

p Das Hochweitzschener Fachkrankenhaus Bethanien erhält 30 250 Euro Fördermittel. Das Geld fließt in den Straßenbau auf dem Klinikgelände und in die Erweiterung der Tagesklinik.

AUGUST

p Immer mehr Tankstellen nehmen Geld für das Auffüllen von Reifen mit Luft. In der Region Döbeln macht sich dieser Trend aber noch nicht bemerkbar.

p In der Region Döbeln gibt es erst einen Arbeitsvertrag über den so genannten Bundesfreiwilligendienst - die Nachfolgeinstitution des Zivildienstes.

p Der Landkreis Mittelsachsen kauft vorsorglich 18 000 Tonnen Streusalz.

p Die DAZ verleiht mit Landratsamt und Sparkasse Döbeln zum elften Mal den Goldenen Stiefel. Die Preisträger: Olaf Hawlitschek (Unternehmer), René Michael und Susanne Röder (Kunst und Kultur), Heike Grundmann (Ehrenamt), Claus Dieter und Monika Andrä (Heimat), Rico Söhnel (Impulse) sowie Gerd und Ursel Bretschneider (Freundlicher Nachbar).

p Die Sparkasse Döbeln gründet eine Stiftergemeinschaft - für Leute, die noch nach ihrem Tod etwas Gutes tun wollen.

SEPTEMBER

p Ein Geisterfahrer verursacht einen schweren Unfall auf der A 14 bei Leisnig. Drei Menschen sterben.

p Vor dem Amtsgericht Döbeln wird der Prozess gegen die so genannten Mülltaucher beendet. Christof N., der sich unter anderem mit weggeworfenen Lebensmitteln aus Supermärkten ernährt, kann der Diebstahl aus Containern des Döbelner Marktkauf-Warenhauses nicht nachgewiesen werden.

p Die DAZ feiert mit 1000 Besuchern und der Musical-Company Hartha 20. Geburtstag im Welwel.

p Vollsperrung auf der A 14: Zwei alte Freileitungen bei Zaschwitz werden gekappt; der Verkehr kommt zum Erliegen.

OKTOBER

p Der Landkreis entzieht einem polnischen Unternehmen den Auftrag zur Lieferung von zwei Rettungswagen. Die Firma hatte den vorgeschriebenen Crashtest nicht richtig ausgeführt.

p Die Deutsche Bahn will die Strecke Döbeln-Meißen verpachten.

p Der Döbelner Amtsgerichtschef Dr. Dominik Schulz wechselt ans Amtsgericht Leipzig. Dort wird er Vize-Präsident. Für den Übergang bleibt Schulz aber nebenbei auch für Döbeln zuständig.

NOVEMBER

p In Verbindung mit dem Umzug des Edeka-Lagers von Hof (Nordsachsen) nach Berbersdorf (Mittelsachsen) gibt es offenbar 200 Arbeitsplätze weniger als angenommen.

p Bei Unfällen auf der A 14 sterben an zwei Tagen insgesamt drei Menschen zwischen Großweitzschen und Nossen.

p Mittelsachsen behält seine Mehrgenerationenhäuser in Waldheim und Freiberg. Beide werden weiter gefördert.

p Der Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz veröffentlicht ein Buch, in dem 90 Kirchen porträtiert werden.

p Henning Homann fordert im DAZ-Interview, das gesamte Paket zum geplanten Behördenumzug in Sachsen nochmals aufzuschnüren. Zu offensichtlich seien die Mängel unter den Aspekten Bürgernähe, Wirtschaftlichkeit und Berücksichtigung von Arbeitnehmerinteressen.

p Das Ost-West-Forum erhält den Sparkassen-Preis und wird zu Sachsens Verein des Jahres gekürt.

p An Mittelsachsens Berufsschulen werden die Lehrer knapp.

DEZEMBER

p Eine Dauerbaustelle verschwindet: Die Bauarbeiten an der Autobahn 14 zwischen Mutzschen und Leisnig sind beendet.

p Winterstürme rütteln die Region Döbeln zwar durch, richten jedoch kaum Schäden an. Städte und Gemeinden müssen aber ihre Weihnachtsbäume dingfest machen.

p Das Landgericht Leipzig muss einen Fall von Tierquälerei neu aufrollen. Ein 63-jähriger Ostrauer war vom Gericht Döbeln wegen Schüssen auf Hundewelpen zu 7200 Euro Strafe verurteilt worden. Nun wehrt er sich.

p Die Sparkasse Döbeln muss die Gebühren für Pfändungsschutzkonten senken. Das hat das Landgericht entschieden.

p Der Wasserverband Döbeln-Oschatz beschäftigt sich mit erhöhten Nitratwerten in mehreren Brunnen. Höhere Kosten sind die Folge.(bm)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwölf spannende und gutklassige Kämpfe erlebten die 400 Zuschauer in der restlos gefüllten Sporthalle Döbeln-Nord bei der 22. Auflage des Döbelner Weihnachtsboxens.

18.12.2011

Es gibt sicher Schöneres, als in der Adventszeit im Krankenhaus liegen zu müssen. Das dachte sich auch Lutz Goepel vom Zschaitzer Männerchor und gab am Sonnabend mit 17 Sängern sechs kleine Konzerte auf Stationen des Döbelner Krankenhauses.

18.12.2011

Seit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 3. Dezember ist in der Rathausgalerie eine Ausstellung mit besonderen Schnitzereien zu sehen. Am Sonnabend waren die Schöpfer der meisten der kleinen und großen Kunstwerke selbst vor Ort, um zu zeigen, wie aus einem Stück Holz ein Tannenbaum, ein Hund oder ein Hirsch wird.

18.12.2011
Anzeige