Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dauerbaustelle Leipziger Straße geht in eine weitere Runde

Zu früh gefreut in Döbeln: Dauerbaustelle Leipziger Straße geht in eine weitere Runde

Nach fast einem Dreivierteljahr Bauzeit hatten sich die Anwohner der Leipziger Straße und der Umleitungsstrecke an der Muldenterrasse zu früh gefreut. Die Bauzäune und die halbseitige Sperrung der Leipziger Straße zwischen Nordstraße und Straße Zur Muldenterrasse verschwanden nur kurz. Jetzt stehen sie im oberen Teil wieder – auf der anderen Straßenseite.

Eine Baufirma aus Mutzschen arbeitet nun im oberen Teil der Leipziger Straße im Auftrag der Stadtwerke an der neuen Gasleitung.

Quelle: Gerhard Dörner

Döbeln. Nach fast einem Dreivierteljahr Bauzeit hatten sich die Anwohner der Leipziger Straße und der Umleitungsstrecke an der Muldenterrasse zu früh gefreut. Die Bauzäune und die halbseitige Sperrung der Leipziger Straße zwischen Nordstraße und Straße Zur Muldenterrasse verschwanden nur kurz. Jetzt stehen sie im oberen Teil der Baustelle wieder – auf der anderen Straßenseite. „Was ist denn nun da los“, reagieren einige Anwohner der Umleitungsstrecke sauer. Die Bauarbeiten zogen sich ohnehin schon in die Länge. Von September vergangenen Jahres bis 21. Juni liefen hier Kanal- und Gehwegbauarbeiten. Diese waren eine Gemeinschaftsmaßnahme von Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal, Stadtwerken und Stadt Döbeln. Der AZV wechselte die Abwasserleitungen aus und die Stadt sanierte den Gehweg. Der halb kaputte Betonfußweg wurde durch einen gepflasterten Weg ersetzt. Wegen der Arbeiten war eine halbseitige Sperrung notwendig. Die Leipziger Straße wurde stadteinwärts zur Einbahnstraße. Bereits Anfang Dezember sollte alles fertig sein. Doch die Stadtwerke fanden keine Baufirma, welche in diesem Zeitraum ihre neue Gasleitung unter die Erde brachte. So mussten die Arbeiten über den Winter unterbrochen und im Frühjahr fortgesetzt werden. Doch auch an Trinkwasser-, Abwasser- und Stromanschlüssen entschlossen sich alle Beteiligten zu mehr Erneuerungen als eigentlich geplant waren.

„Jetzt arbeiten die Stadtwerke im bereits fertig gepflasterten oberen Teil an der Gasleitung. Das sollte bald erledigt sein“, versichert Döbelns Technischer Dezernent Thomas Hanns.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr