Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Der Tag des Wassers in der Region Döbeln
Region Döbeln Der Tag des Wassers in der Region Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 21.03.2012
Region Döbeln

[gallery:600-21663049P-1]

Vor allem ist Wasser das Lebensmittel Nummer eins. Deshalb steht der 1993 von der Unesco in Leben gerufene Weltwassertag in diesem Jahr unter dem Motto "Wasser ist Nahrung". "Es gibt kaum etwas, das so streng und häufig von verschiedenen Instanzen kontrolliert wird und doch gleichzeitig so selbstverständlich ist, wie Trinkwasser", sagt Hans-Jürgen Gemkow, Geschäftsführer des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz. Der heutige Tag mit den angebotenen Führungen in verschiedenen Anlagen soll auch dazu dienen, daran zu erinnern, dass eine reibungslose Trinkwasserversorgung nicht überall auf der Welt Normalität ist. "Jeder von uns dreht Zuhause oder auf Arbeit einfach den Wasserhahn auf und kann Trinkwasser rund um die Uhr in Top-Qualität genießen", so Gemkow. In der Gastronomie weiß man diesen Umstand besonders zu schätzen. "Eine Gaststätte ohne Wasser - unmöglich", gesteht Eric Wolf, Restaurantleiter des Döbelner Ratskellers.

Doch nicht nur als Nahrungsmittel für den Menschen ist Wasser unverzichtbar. Die Tiere benötigen es ebenfalls - und das nicht zu knapp. "Eine Milchkuh säuft am Tag 100 Liter Wasser, im Sommer ist es noch mehr", sagt Jacqueline Schwarze, Geschäftsführerin der Ebersbach-Otzdorfer Milchproduktion.

Genauso unerlässlich ist Wasser für die Reinigung in den verschiedensten Wirtschaftsbereichen, für den Ablauf technologischer oder chemischer Prozesse in Industrie und Gewerbe und nicht zuletzt im Freizeitbereich, zum Beispiel in Bädern oder Saunen. Der Betrieb Oberflächentechnik in Döbeln-Ost ist auf Wasser angewiesen, um Metalle veredeln zu können. "Wir verfügen über einen internen Wasserkreislauf mit einer Aufbereitungsanlage", erklärt Geschäftsführer Olaf Hawlitschek. So kann für das Spülen der behandelten Metallteile das Wasser bis zu zehnmal verwendet werden. "Hätten wir die Anlage nicht, wäre unser Wasserverbrauch doppelt so hoch", sagt Hawlitschek. Olaf Büchel

Anlässlich des Weltwassertages öffnen Wasserverband und Oewa heute, jeweils 9 bis 12 Uhr, den Wasserturm Oschatz und das Wasserwerk Gärtitz. In die Kläranlage Döbeln-Masten laden der Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal und die Oewa von 13.30 bis 15 Uhr ein. Es werden Führungen angeboten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Roßwein/Dresden. Erst vor wenigen Wochen eröffnete Professor Matthias Pfüller eine Ausstellung zu Zwangsarbeit in Roßwein während des Zweiten Weltkriegs in der Fachhochschule.

20.03.2012

Die Fußböden sind raus, die Tapeten sind abgerissen. Jetzt kommen die Elektriker und verlegen neue Leitungen. Ebenso machen die Heizungsbauer noch richtig Dreck.

20.03.2012

Neun Zeitarbeitsfirmen aus der Region Grimma/Wurzen/Döbeln offerierten gestern in der Oschatzer Agentur für Arbeit ihre offenen Stellen. An den Beratungsständen herrschte reger Andrang.

20.03.2012
Anzeige