Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Wilde Mann in Ostrau als Vorzeigeobjekt

Veranstaltungsreihe „Ländliches Bauen“ Der Wilde Mann in Ostrau als Vorzeigeobjekt

Lange war er dem Verfall ausgesetzt, heute wird dem Wilden Mann neues Leben eingehaucht. Wie Bauherren von diesem Projekt lernen können und wo sie Unterstützung finden.

Potenzielle Bauherren und Fachleute vom Bau kamen bei der Veranstaltung der Nestbau-Zentrale im „Wilden Mann“ in Ostrau zusammen.

Quelle: Gerhard Dörner

Ostrau.

„Der wilde Mann soll bald wieder im alten Glanz erstrahlen und zu einem attraktiven Ortskern in Ostrau beitragen“, heißt es seitens des Vereins. Am Sonnabend wurden die Räumlichkeiten des Gasthofes von der Nestbau-Zentrale für die Veranstaltungsreihe „Ländliches Bauen“ genutzt, bei der sich Bauinteressierte mit regionalen Unternehmen austauschen konnten.

„Denkmalpflege bedeutet: Dinge im Bewusstsein erhalten und schützen“, erklärt der Diplomrestaurator Mathias Steude während der Führung durch den beeindruckenden Ballsaal. Nach seiner Meinung ist es bei der Restaurierung historischer Gebäude wichtig, den Kern zu bewahren, was jedoch nicht immer umsetzbar ist. „In diesem Fall muss eine Möglichkeit gefunden werden, die Gebäude in einer vereinfachten Variante zu erhalten, ohne etwas zu zerstören.“

Josefine Tzschoppe, Koordinatorin der Nestbauzentrale Mittelsachsen sieht die Veranstaltung in Ostrau als Möglichkeit, junge Menschen dazu anzuregen, ihr „Nest“ im Landkreis zu bauen. Der Austausch mit Fachleuten zum Thema Bauen und Sanieren soll den Menschen außerdem die Scheu nehmen: „Ob es nun ein alter Bauernhof oder ein Altbau ist, viele Menschen denken, den Umbau könnte niemand bezahlen. Doch die Kosten sind in der Regel nicht höher als beim Bau eines neuen Hauses“. Der wilde Mann ist für sie ein Vorzeigeobjekt dafür, aus einem abrissgefährdeten Haus viele neue Nutzungsmöglichkeiten zu schaffen.

Der „Wilde Mann“ hinterlässt nicht nur in Ostrau seine Spuren, sondern übt auch über den Altkreis Döbeln hinaus Anziehungskraft aus: Angelika Stangel aus Riesa hat schon einige Erfahrungen mit der Sanierung eines in die Jahre gekommenen Hauses gemacht. Seit 1885 ist ihr heutiges Haus in Familienbesitz. Drei Familien wohnen dort, 1992 haben sie die Sanierung des Hauses in Angriff genommen. Nun soll der Keller erneuert werden. „Wir sind sehr froh, dieses Haus zu haben. Wenn die Bausubstanz gut ist, sollten sich Hausbesitzer ruhig trauen.“ Die Veranstaltung sei eine gute Möglichkeit, um mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen: „Die Veranstaltung ist klein und fein, hier kann ich wirklich mit fachkundigen Unternehmen sprechen und bin nicht so überreizt wie auf einer Messe“.

Ben Breischneider aus Dürrweitzschen zieht es an diesem Tag auch nach Ostrau. Zum einen wollte er den Baufortschritt und die Innengestaltung des „Wilden Mannes“ begutachten. Zum anderen wollte er alle Informationen zum Renovieren und Umgestalten eines Altbaus mitnehmen. Als alteingesessener Ostrauer ist der wilde Mann für ihn ein Begriff. „Es war ein Haus, das immer mehr zerfiel. Es ist sehr schön, dass nun etwas passiert und investiert wird.“

Von Maria Sandig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.10.2017 - 20:54 Uhr

Nach dem klaren 6:1-Heimsieg über Pirna-Copitz reichte es nun gegen Glauchau nur zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden.

mehr