Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Der blaue Würfel in Ostrau bekommt Zuwachs
Region Döbeln Der blaue Würfel in Ostrau bekommt Zuwachs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 14.01.2016
Sieben Meter hoch werden die Regale in der neuen Lagerhalle. Die alten im „blauen Würfel“ werden weiter genutzt.  Quelle: Natasha Allner (Archiv)
Anzeige
Ostrau

 Die Lagerhalle der Pietsch Haustechnik GmbH in Ostrau ist ob ihrer Farbe und Form allgemein nur als blauer Würfel bekannt. Doch der ist dem wachsenden Unternehmen im Sanitär- und Heizungsgroßhandel schon im vergangenen Jahr zu klein geworden. Mehr Platz wird benötigt, um die Nachfrage zu bedienen und den Umsatz zu steigern. Darum wird seit Monaten an einer neuen Halle gebaut. Die wird zwar nicht bunt, sondern klassisch weiß, aber mit 5300 Quadratmetern Grundfläche dennoch imposant: Der Rohbau ist nun fertig und gegen Regen geschützt. „Wir wollten bis Weihnachten das Dach abgedichtet haben und durch die gute Witterung haben wir das genau bis zum 22. Dezember geschafft“, freut sich Claudia Piefel, Logistik-Leiterin des Unternehmens, die die neue Halle schon liebevoll als „ihren“ Bau bezeichnet.

Sie überwacht Planung und Ausführung, ist bestens über den aktuellen Baustand informiert. „In unserem neuen Bürotrakt mit drei Ebenen ist der Aufzug schon montiert. Die neue große Lagerhalle hat schon ihre Verladetore und 14 Überladebrücken. Da wird noch die Kassettenfassade montiert“, erklärt sie. Alles liegt im Zeitplan bei der millionenschweren Investition. Allein 4,5 Millionen Euro kostet der Neubau. Etwa nochmal so viel wird für die Ausstattung und die IT-Technik notwendig. Pietsch bezahlt alles aus eigener Tasche und investiert damit in die Zukunft des Standorts.

Ab Ende Januar geht es innen weiter: „Elektrik und Haustechnik, Fenster und Außentüren sind dann als nächstes dran“, erklärt Piefel. Zuletzt kommen die sieben Meter hohen Lagerregale hinein, dazu jede Menge neuer Technik, die das Lager effizient machen sollen. „Wir kaufen neue Flurfahrzeuge – elektronische Hubwagen, Schubmaststapler und anderes“, weiß die Logistik-Chefin.

Im Juli soll alles fertig sein und die Ware einziehen können. Für die Umzugsphase will Pietsch mehr Mitarbeiter nach Ostrau holen. Ob dauerhaft mehr Beschäftigte am Standort bleiben, soll die Zeit zeigen. „Wir haben mehr Technik, aber eben auch mehr Ware“, sagt Piefel. In Sachsen beschäftigt Pietsch derzeit 180 Mitarbeiter.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Jahreswechsel ist die Döbelner Feuerwehr von 120 auf 174 Leute gewachsen. Zu den fünf Standorten der Wehr in Döbeln, Limmritz, Stockhausen, Töpeln und Ebersbach kamen durch die Eingemeindung von Mochau die Gerätehäuser in Mochau, Beicha, Lüttewitz und Choren dazu. 103 mal waren die Döbelner Wehr 2015 im Einsatz.

14.01.2016

Der Altbürgermeister und der Kosmopolit: Steffen Blech und François Maher Presley sind ein gutes Team. Der eine bringt die Ideen, der andere ebnet Wege. Mit einem Musikprojekt will François Maher Presley Förder- und Oberschüler an Kunst und Kultur heranführen.

09.10.2017

Hat ein 20-Jähriger auf einem Fest seinem Kontrahenten mit einem Trinkgefäß verletzt? So behauptete es eine Zeugin, die den Mann im Internet bei der Polizei anzeigte. Damit handelte sie ihm Scherereien mit der Justiz ein. Der Prozess gegen den Mann zeigt aber vor allem eines: Solche Internet-Anzeigen können sehr problematisch sein.

13.01.2016
Anzeige