Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die "Barbaren" verteidigen den Stiefelpokal

Die "Barbaren" verteidigen den Stiefelpokal

Die "Barbaren" aus Eilenburg verteidigten beim neunten Döbelner Stiefelpokal im Synchronkreuzheben ihren Titel aus dem Vorjahr. Erik Knöfler und Markus Rücker hoben als einziges von insgesamt 14 gestarteten Teams mit 520,0 kg mehr als eine halbe Tonne und siegten mit 325,4 Relativpunkten.

Voriger Artikel
Inter-Cup: Döbeln erreicht nächste Runde
Nächster Artikel
Werkschüler führen in der Turnhalle ein Kindermärchen und ein Stück für reifes Publikum auf

"Die Geringswalder Großteichflöhe" - das einzige Frauenteam im Wettbewerb belegte einen hervorragenden fünften Platz. Das Duo hob 260,0 kg.

Quelle: Wolfgang Sens

Döbeln . Auch die gastgebenden KFV-Athleten zeigten, was in ihnen steckt. "Das doppelte Duo" mit Peggy Hedrich und Timo Beier war den "Barbaren" dicht auf den Fersen. Beide hoben mit 350,0 kg eine neue Bestleistung und erreichten 321,2 Punkte. Mit dieser Leistung mussten sich die Döbelner knapp geschlagen geben und wurden Vizemeister. Die Bad Lausicker "Verrückten Mangos" mit Axel Kunze und Kevin Vierig zogen 470,0 kg und schafften mit 286,1 Zählern Platz drei. Vierter mit 480 kg und 278,1 Zählern wurde das Team "Weder Fisch noch Fleisch" aus Döbeln.

Bestens schlug sich das Frauenteam "Die Geringswalder Großteichflöhe" um Ines Naarmann und Babett Rothe. Gemeinsam wuchteten sie 260,0 kg in die Höhe und konnten mit den erreichten 277,7 Punkten und dem fünften Rang zahlreiche Männerteams hinter sich lassen.

Für die Gastgeber starteten noch "Die starken Wichtel" mit Frank Apostel und Andre Seidel. Sie belegten den siebten Platz mit 400,0 kg und 263,7 Punkten. Platz acht ging an das Team "Mannschaft Double Train" mit Tino Lamm und Hendrik Kühne (380,0 kg/260,5). "Das Krokodil und sein Nilpferd" mit Johannes Dathe und Tony Spörrer (360,0 kg/241,4) folgten auf dem elften Platz. Platz zwölf und 13 ging an die "Gebrüder Shorty" mit Martin Ansbach und Stephan Anger (300,0 kg, 227,3) und "Den Leuchtturm und sein Wärter" mit Thomas Leupold und Axel Hasenheid (310,0 kg, 213,6).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr