Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Die Hitze hält die Gäste fern
Region Döbeln Die Hitze hält die Gäste fern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 12.08.2015
Der zehnjährige Nils und die achtjährige Mila hatten Spaß an der eigens für das Kinderfest provisorisch errichteten Wasserrutsche. Quelle: Robin Seidler
Anzeige

Leidtragende waren indes die Veranstalter vom AJZ, dessen Kinderfest nicht auf so große Resonanz stieß.

Die Jugendlichen machten es sich im Schatten gemütlich, der DJ wählte seine Musik für den späteren Nachmittag aus und zwei Kinder hatten sichtlichen Spaß an der Wasserrutsche. Das waren der zehnjährige Nils und die achtjährige Mila. "Ich war letztes Jahr schon hier, da war die Wasserrutsche auch schon da. Ein wenig kühlt sie ja schon ab", strahlte sie. Der kleine Hang auf dem Gelände wurde mit einer Folie ausgelegt, darüber ein wenig Wasser in Verbindung mit flüssiger Seife und schon ging die Post ab.

In anderen Bereichen des AJZ lief es gemächlicher ab. Dabei hatten sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter allerhand einfallen lassen, um die Kinder zu beschäftigen. Es konnten T-Shirts gefärbt werden, eine Hüpfburg stand bereit und verschiedene Geschirrformen konnten mit Sonne, Monden und Sternen dekoriert werden. Außerdem war der Auftritt eines Clowns vorgesehen. "Wir haben heute Doktor Doktor Doktor Booong aus Döbeln eingeladen. Er wird mit den Kindern auf Reisen gehen", sagte AJZ-Vereinsvorsitzender Stefan Orosz, während er den Beamer installierte.

Seiner Meinung nach sollen die Eltern der Stadt einen anderen Eindruck vom AJZ gewinnen als der, der in den vergangenen Jahren vermittelt wurde. Die Ehrenamtlichen wollen zeigen, dass die Kinderbetreuung im AJZ gewährleistet ist. "Auch wenn wir alles in unserer Freizeit machen und keiner damit Geld verdient", fügte Carolyn Reg'n an. Im Innenbereich können die Kinder und Jugendlichen regelmäßig Tischtennis und Dart spielen. Auf einer kleinen Bühne steht sogar ein Schlagzeug bereit. Viele Möglichkeiten, sich nach außen zu präsentieren, hat das AJZ nicht. "Wir haben leider kein Ferienangebot. Und auch bei der Organisation des Kinderfestes müssen wir immer aufpassen, dass wir alle Zeit haben", so Stefan Orosz. Einen echten Chef gebe es im Jugendcenter nicht. "Die Leute, die da sind und helfen, haben dann in der Regel auch etwas zu sagen", sagte Orosz.

Seidler, Robin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gäste am Sonnabend kamen nicht nur, um den Ausblick zu genießen. Denn 40 Jahre sind ein richtiger Grund zu Feiern. "Privileg" - Harthas Kultband - spielte am Abend auf.

12.08.2015

So bringen die Vereinsleute derzeit einen alten Gabelheuwender wieder auf Vordermann. Die historische Landmaschine stammt vermutlich aus der Zeit um 1930 herum. Das genaue Baujahr ist nicht bekannt.

12.08.2015

Das konnten die Gäste erfahren, die am Sonnabend mal einen Abstecher in die Sternwarte machten, die zum Tag der offenen Tür geladen hatte. Und natürlich auch den vergrößerten Blick gen Himmel anbot.

12.08.2015
Anzeige