Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Hunde sind los: Leistungssport für Vierbeiner

Die Hunde sind los: Leistungssport für Vierbeiner

"Sitz, Platz, Bring!" Diese Kommandos schallten immer wieder über das Stadion Massanei. An diesem Wochenende wurden dort mal keine Laufsport-Veranstaltungen oder Freizeit-Fußball-Turniere ausgetragen.

Diesmal standen Vierbeiner aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg sowie Thüringen im Mittelpunkt. Dort wurde die 26. Meisterschaft der Schutz- und Gebrauchshunde ausgetragen. Ausrichter waren der Hundessportverein Zschopautal zusammen mit dem Landesverband Sachsen.

 

"Wir hatten ja vor zwei Jahren schon einmal die Landesmeisterschaften ausgerichtet. Das jetzt ist noch mal eine Nummer größer", erklärte Anett Röder, Mitglied im kleinen Waldheimer Verein. Gerade einmal 19 Mitglieder zählt der. Deswegen müssen bei der Ausrichtung dieser ausgesprochen hochrangigen und professionell aufgezogenen Hundesportveranstaltung Freunde und Familienangehörige mithelfen. Zumal einige der Hundesportler in Waldheim gleich übernachteten und sich das Frühstück quasi auf dem Hundeplatz servieren ließen. "Die Waldheimer haben eine tolle Veranstaltung organisiert. Und die kleine Stadt kann sich wirklich sehen lassen", erklärte eine Hundeliebhaberin aus Bad Berka. Sie reiste an, um einen Vereinskameraden zu unterstützen. Lokalmatador Tino Schmidt, der mit seinem fast achtjährigen Belgischen Schäferhund Denzel an den Start ging, konnte seinen Heimvorteil für sich und seinen erfahrenenen Hund nutzen. Für die Unterordnung, eine vor drei Prüfungen, bekamen er und sein Vierbeiner 91 von 100 Punkten von den Kampfrichtern. Das war eine der höchsten vergebenen Wertungen an diesem Tag. Die Wettbewerbe wurden sogar per Kamera mitgeschnitten. Nur so könnten im Nachgang Fehler ausgewertet und an Positives angeknüpft werden. Wie beim "richtigen" Leistungssport. Für die Tiere sind die Wettbewerbe sehr anstrengend. Sie müssen immer hochkonzentriert sein und brauchten nach den Wettbewerben ihre Zeit für die Erholung. Rund um das Stadion Massanei gibt es allerdings viel Platz zum ausruhen. Eben perfekte Bedingungen. "Wir müssen auch der Stadt Danke sagen, weil wir immer wieder das Gelände so problemlos nutzen können", betonte Anett Röder noch.

Heiko Stets

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Von Redakteur Heiko Stets

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr