Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Die Pferdekneipe von Ostrau
Region Döbeln Die Pferdekneipe von Ostrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 20.02.2012

[gallery:600-20911899P-1]

"Auf die pferdefreundliche Gaststätte sprechen mich die Leute oft an. Für mich ist die Auszeichnung mittlerweile aber ganz normal", sagt Bettina Fischer. Die Chefin der Bauernstube nickt in Richtung Urkunde. Der Titel wurde ihr vom Land Sachsen zugestanden. Die Ausschreibung zur "Pferdefreundlichen Gaststätte im Freistaat Sachsen" ist seit Sommer 2003 ein Gemeinschaftsprojekt des Landesverbandes Pferdesport, der Vereinigung der Freizeitreiter, des Verbandes der Westernreiter, der Ersten Westernreiterunion und des Vereins Landurlaub in Sachsen.

"Unsere Anbindung zu Reitwegen ist gut. Während Reiter bei mir einkehren können, stehen die Pferde an Anbindeplätzen hinter dem Haus. Wenn es sein muss, versorgen wir sie mit Heu und Wasser", so die Inhaberin. In letzter Zeit komme das zwar nicht mehr so oft vor, passiere aber dennoch hin und wieder.

Bettina Fischer ist gewissermaßen eine Seiteneinsteigerin in Sachen Gastro. Während die gebürtige Ostrauerin in einem Konsum arbeitet, beginnt sie nebenbei in einer Gastwirtschaft in Wutzschwitz zu kellnern. Als der Konsum aufgelöst wird, überlegt sie, eine eigene Gaststätte zu eröffnen. Im Ortsteil Zschochau findet sich etwas Geeignetes. Erst 2004 eröffnet sie in Ostrau die Bauernstube. Der Name ist schnell gefunden: "Etwas Ländliches passte in den Ort. Die Dekoration haben wir aus Zschochau mitgebracht", erzählt Fischer. Im Gastraum fallen die alten Melkkannen auf, der historische Küchenschrank, zahlreiche Keramikgefäße für Reis, Graupen, Gries, Kaffee oder Zucker. Vor der Tür schließlich ein Dreschflegel. Ideenreichtum für Dekorationen ist da, aber "letztendlich sagt mein Mann, das können wir so oder so machen", scherzt die Gastro-Chefin. Uwe Fischer ist es auch, der während größerer Feiern beim Kellnern hilft. Das Ein-Frau-Unternehmen wird von der Familie im Hintergrund unterstützt. Die Mutter bügelt, kauft ein, unternimmt Fahrten. Denn da ist noch das zweite gastronomische Standbein: ein Party-Service.

Ein Arbeitstag ist lang. Der von Bettina Fischer beginnt um sieben Uhr. Er endet, nachdem der letzte Gast gegangen ist. Es gibt Stammgäste, die vor allem zu den besonderen Anlässen, wie dem Schlachtfest, aus Döbeln, Dresden und anderen Gemeinden kommen. Außerdem liegt das Lokal am Jahnatalradweg, der von Radlern stark frequentiert wird. Für die hat die Chefin etwas Besonderes in petto: "Das Radfahrermenü besteht aus Sülze und einem Getränk. Sie nehmen auch den Linseneintopf gern, weil beides eher leichte Kost ist."

Neben Hausmannskost kommt saisonal Fisch und Wild auf den Tisch. Suppen, kleine Imbisse, selbst vegetarische Gerichte stehen auf der Karte. Besonders gut gehen das "Bauernfrühstück" und Schnitzelgerichte. Als absoluten Höhepunkt bietet Fischer seit zwei Jahren das Argentinische Rindersteak "für Kenner" an. "Das bereite ich aus dem besten Argentinischen Rindfleisch zu. Ich verwende wirklich nur dieses", betont die Wirtin. Die nur noch selten nach Rezeptbuch, sondern "frei aus der Feder" kocht.

Wenn jemand abends Roulade möchte, dann bekommt er die. Service wird groß geschrieben. Alle Speisen gibt es auch als sogenannte Seniorenteller oder Kindergerichte. "Wer bei uns im Hause gerade unter dem Tisch stehen kann, speist umsonst. Das gilt für die jüngsten Knirpse und ist schon vorgekommen", schmunzelt Bettina Fischer.

"Wer bei uns gerade unter dem Tisch stehen kann, speist umsonst. Das gilt für die jüngsten Knirpse und ist schon vorgekommen."

Bettina Fischer

Geschäftsführerin

...flexibel und immer freundlich sein. Man muss ein offenes Ohr für Gäste haben und auch mal der Kummerkasten sein. Letzteres natürlich mit der entsprechenden Verschwiegenheit.

..., weil sie schöne Stunden in guter Atmosphäre bei freundlicher Bewirtung genießen können. Dabei stimmen die normalen, menschlichen Preise.

... ist neben vielen leckeren Angeboten unser echt Argentinisches Rindersteak.

...der Vereinsraum der Gemeinde Ostrau und wurde für Familienfeiern genutzt.

...zu Hause bei meiner Familie, um auszuspannen und aufzutanken.

Bauernstube

Döbelner Straße 17

04749 Ostrau

Telefon: 034324/204 45

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonnabend 11 bis 13.30 Uhr und ab 17 Uhr bis "open end".

Sonntag 10 bis 14.30 Uhr und ab 16 Uhr bis "open end".

Mittwochnachmittag geschlossen.

Kapazität

Gaststube: 30 Plätze

Vereinsraum: 16 Plätze

Biergarten: 24 Plätze

Natasha G. Allner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Döbeln/Roßwein. Steffan Roßberg hat die Bogenbrücke über die A 4 schon oft gesehen. Auf dem Weg zwischen Leipzig und Chemnitz. Sonnabend konnte er die Bogenbrücke in voller Dimension und in aller Ruhe bestaunen und mit seiner Videokamera festhalten - bei den Modellbahntagen in Döbeln.

20.02.2012

Entspannter sah es gestern an der Mulde im Stadtgebiet aus. Sowohl an der Wappenhenschstraße, als auch in Bauchlitz wurde der Fluss vom Eis befreit.

20.02.2012

"Wir haben uns selber für verrückt erklärt." Mit diesen Worten blickte gestern Uwe Hitzschke auf die Anfänge des Traditionsvereins Döbelner Pferdebahn zurück, der auf den Tag genau zehn Jahre vorher ins Vereinsregister eingetragen worden war.

20.02.2012
Anzeige