Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Diebischer Schläger soll ins Gefängnis
Region Döbeln Diebischer Schläger soll ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 12.12.2014
Anzeige

Sie sah es als erwiesen an, dass der Mittdreißiger am 28. April nicht nur im Kaufland Batterien und Käse für 21,57 Euro gestohlen hatte. Auch die brutale Attacke zwölf Tage zuvor auf der Bahnhofstraße, rechnete das Gericht Marcel H. zu. Er hat demnach gemeinsam mit einem Mittäter einen Mann attackiert, indem der eine dem Geschädigten ins Genick und der andere dem Mann mit der Faust ins Gesicht schlug. Die Staatsanwaltschaft hatte für beide Taten eine Gesamtstrafe von acht Monaten beanragt, die Verteidigung plädierte auf Freispruch.

Für den Angeklagten war es nicht der erste Termin vor Gericht. Weil er unter laufender Bewährung stand, lautete das Urteil der Richterin auf Gefängnis. Dorthin muss der Mann aber nicht gleich. Sollte das Urteil, so wie es gestern gefallen ist, rechtskräftig werden, schickt ihm die Strafvollstreckungsbehörde die Ladung zum Haftantritt. Sollte er sich nicht zum genannten Termin in der JVA einfinden, lassen ihn die Behörden per Haftbefehl suchen. Es war der zweite Anlauf, um gegen H. zu verhandeln. Der erste Anfang Dezember blieb erfolglos, weil der Angeklagte nicht erschienen war. diw

Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im künftigen neuen Eigenheimgebiet "Sonnenterrassen" können ab dem nächsten Frühjahr die ersten Eigenheime gebaut werden. Der Döbelner Stadtrat hat gestern Abend einstimmig den Bebauungsplan für die 52 000 Quadratmeter große Brachfläche zwischen Badischer und Leipziger Straße beschlossen.

11.12.2014

Der Döbelner Bauhof ist im Winterdiensteinsatz angekommen. Im Moment reicht noch eine reduzierte Schicht aus, um vor allem morgens an Glätteschwerpunkten zu streuen.

11.12.2014

In Döbelns Kindereinrichtungen zeichnet sich im nächsten Jahr ein Fehlbedarf von 50 Kindergartenplätzen ab. In den beiden darauffolgenden Jahren rechnet die Stadtverwaltung mit jeweils 40 beziehungsweise 33 Kindergartenplätzen, die fehlen werden.

09.12.2014
Anzeige