Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Amt lässt mysteriösen Opel abschleppen
Region Döbeln Döbeln: Amt lässt mysteriösen Opel abschleppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 08.11.2018
Diesen angejahrten Opel Vectra B ließ das Ordnungsamt wegschleppen. Quelle: Foto: D. Wurzel
Döbeln

Einen mysteriösen Opel-Vectra ließ das Ordnungsamt der Stadt jetzt auf der Ritterstraße abschleppen. Der angejahrte Kombi mit Muldental-Kennzeichen stand im zeitlich begrenzen Parkbereich und hatte bereits ein Knöllchen hinterm Scheibenwischer.

Offenbar ergaben Nachforschungen zum Fahrzeughalter Unstimmigkeiten. Das Nummernschild stimmte nicht mit den Fahrzeugdaten überein. Außerdem war der Opel offen. Darum ließ ihn das Amt sicherstellen. Die Polizeidirektion Chemnitz konnte auf Nachfrage nicht bestätigen, dass der Wagen gestohlen wurde.

Allerdings hat sich derjenige, der die Nummernschilder am Auto anbrachte, des Kennzeichenmissbrauchs strafbar gemacht. Bis zu einem Jahr Haft oder Geldstrafe sieht das Straßenverkehrsgesetz dafür als Strafe vor.

Den Vectra B mit dem 1,8-Liter-Motor und 16 Ventilen gab es mit unterschieldichen Motorleistungen. Von 1995 bis 1999 leistet das Aggregat 115 PS. Das reichte für eine Höchstgeschwindigkeit von 203 Kilometern pro Stunde. Ab 1999 bis zum Ende der Baureihe 2002 leistete das Aggregat 125 PS und fuhr bis zu 208 Kilometern pro Stunde.

Von diw

Döbelns weiterführende Schulen stehen vor dem Kollaps. Das zumindest sagen die aktuellen Statistiken zu künftigen Schülerzahlen aus. Darauf reagierte jetzt die Fraktion „Wir für Döbeln“.

08.11.2018

Donald Trump verhängt Sanktionen gegen den Iran, und in Hartha wird ein Fotovortrag über ein kulturell vielfältiges Land mit extrem freundlichen Menschen gezeigt. Wie passt das zusammen?

08.11.2018

Die Messerstecherei vom Staupitzbad wird ein Fall für das Landgericht. Ende November verhandelt die 8. Kleine Strafkammer die Berufung von Müslüm Florinell P..

08.11.2018