Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Diebe entwenden Geldbörse beim Einkaufen
Region Döbeln Döbeln: Diebe entwenden Geldbörse beim Einkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 25.07.2016
Einer Kundin wurde im Einkaufsmarkt in Döbeln die Geldbörse gestohlen. (Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Döbeln

Durch unbekannte Täter wurde am Freitag, gegen 19 Uhr, in einem Einkaufsmarkt an der Schillerstraße die Leichtfertigkeit einer Kundin zum Diebstahl einer Geldbörse genutzt. Diese hatte ihre Tasche, in welcher sich die Geldbörse befand, an den Einkaufswagen gehängt. In einem günstigen Moment entwendete der unbekannte Täter die Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren aus der Tasche. Den Diebstahl bemerkte die Geschädigte erst an der Kasse, teilte die Polizeidirektion Chemnitz mit. Den Entwendungsschaden gaben die Beamten mit circa 400 Euro an.

Von daz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den sommerlichen Temperaturen derzeit bietet sich leichte Küche an. Dass man ZUtaten dafür nicht teuer einkaufen muss, sondern im kleinen eigenen Kräutergarten und auf vielen Wiesen selbst pflücken kann, zeigt Kräuterfachfrau Koreen Vetter Hobbyköchen in Kloster Altzella.

25.07.2016

Eine Überraschung war es für viele Döbelner am Sonnabendvormittag, als plötzlich Musik von einer fünf Meter hohen Hebebühne erklang – zunächst am Obermarkt, später in der Stadthausstraße. Zum vierten Mal lud die Händlerinitiative Döbeln Jetzt Musiker auf ihre Künstlerbühne ein. Initiator Nicolas Sihombing will das monatlich fortführen.

25.07.2016

Leser fragen sich: Ist die Döbelner Erstaufnahme für Asylbewerber an der Eichbergstraße tatsächlich dicht? Schließlich bewacht ein privater Sicherheitsdienst das Objekt noch. Das wird noch bis Jahresende so sein, sagt die Landesdirektion Sachsen. Asylbewerber leben aber nicht mehr in den ehemaligen Autoliv-Hallen.

22.07.2016
Anzeige