Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Dunkelhäutiger Unbekannter will 16-Jähriger das Handy stehlen
Region Döbeln Döbeln: Dunkelhäutiger Unbekannter will 16-Jähriger das Handy stehlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 04.07.2017
Laut Polizeiangaben hat sich die Tat auf dem Lessingweg in Döbeln ereignet. Quelle: dpa
Anzeige
Döbeln

Ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann mit dunkler Hautfarbe wollte am Montagnachmittag einer 16-Jährigen in Döbeln das Mobiltelefon stehlen. Das teilt die Polizeidirektion Chemnitz mit. Gegen 14 Uhr radelte das Mädchen vom Einkaufen auf dem Lessingweg heim. Ihr folgte ein Unbekannter und sprach sie in gebrochenem Deutsch an. Während des Gespräches zog der Mann das Mobiltelefon der 16-Jährigen aus deren Umhängetasche. Der Teenager bemerkte das und hielt sich am Gepäckträger des mutmaßlichen Diebes fest. Dadurch stürzten beide, wobei sich die Jugendliche leicht verletzte. Der Unbekannte gab der 16-Jährigen das Handy zurück und radelte davon. Er ist ungefähr 1,90 Meter groß, war mit einem weißen T-Shirt und einer kurzen blauen Jeans bekleidet. Er hat kurzes dunkles Haar und einen Bart.

Von daz

Döbeln 68 000 Euro für Rathaus und Gebäude in Molkereistraße - Ostrau lässt Verwaltung sanieren

Ostraus Verwaltungsgebäude in der Karl-Marx-Straße und Molkereistraße kommen auf den neuesten Stand. Der Gemeinderat stimmte der Vergabe von Bauleistungen für Dach, fenster, Heizung, Elektro- und Trinkwasserinstallation zu. Von den 68 000 Euro Gesamtkosten trägt die Kommune nur ein Viertel.

03.07.2017

Was den Niederstriegiser Heimatfreunden noch bis vor kurzem in ihrer Sammlung fehlte, war eine Kutsche. Einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass der Verein jetzt eine solche präsentieren kann – ab sofort ist im Littdorfer Museum eine Hinterlader-Kutsche aus dem Erzgebirge als Dauerleihgabe zu bestaunen.

06.07.2017

Seit Monatsbeginn stehen neben den „Altvorständen“ Gerd Kalbitz und Heiner Hellfritzsch auch Jan Kalbitz und Mathias Möbius als Vorstände an der Spitze der Obstland Dürrweitzschen AG. Zwei Monate regiert nun eine Quadriga. Dann müssen die beiden Nachrücker allein klar kommen. Aufsichtsratsvorsitzender Michael Heckel führte sie am Montag offiziell ins Amt ein.

06.07.2017
Anzeige