Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Ein Flutstiefel für das Lessing-Gymnasium
Region Döbeln Döbeln: Ein Flutstiefel für das Lessing-Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 05.08.2013
Wie hier im Stadtbad waren die Schüler des Lessing-Gymnasiums Döbeln überall in der Stadt an den Aufräumarbeiten beteiligt. Ihr Einsatz wurde dabei vielerorts gelobt. Quelle: Sven Bartsch

Die Helfer haben viele Gesichter. Sie sollen am 6. September im Döbelner Rathaussaal mit dem Flutstiefel 2013 ausgezeichnet werden, den die DAZ zusammen mit dem Landkreis Mittelsachsen und der Kreissparkasse Döbeln stiftet.

"Gern nutzen wir die Gelegenheit, Bürger, die sich in besonders positiver Weise uneigennützig und unterstützend zum Wohle unserer Stadt nach dem Hochwasser vom Juni eingesetzt haben, für dem Flutstiefel 2013 vorzuschlagen", sagt Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU).

In Absprache mit dem Schulleiter, schlägt die Stadt Döbeln die Schüler und Lehrer des Lessing-Gymnasiums Döbeln für den Flutstiefel vor. Vor allem die Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 waren besonders aktiv. Nachdem am 2. und 3. Juni das Hochwasser große Teilen von Döbeln überflutet hatte, zog sich die Mulde am 4. Juni wieder zurück. Teilweise dramatisch wurden die hinterlassenen Schäden sichtbar und das große Aufräumen begann. Am Mittwoch, dem 5. Juni, rief Schulleiter Michael Höhme auf der Schulhomepage im Internet alle Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 zur Aufräumaktion in den nächsten Tagen auf. Viele Schüler hatten sich bereits nützlich gemacht. An den folgenden Tagen fanden sich zahlreiche Schüler zusammen, die mit ihren Klassenlehrern in die Döbelner Innenstadt liefen, um sich an der Helfervermittlungsstelle vor dem Rathaus zu melden. Zum Einsatz kamen die Schüler an den verschiedensten Brennpunkten in der Stadt. So unter anderem auf dem Spielplatz Wappenhenschstraße, auf dem Niedermarkt, im Stadtbad, auf dem Busbahnhof, im Keller des Henwi-Kaufhauses, bei der Entsorgungsgesellschaft an der Teichstraße und im Volkshaus. "Der Einsatz, der meist sportlichen und leistungswilligen jungen Leute war überall willkommen. Sie gingen oft an ihre Leistungsgrenzen und waren weit über ihre Unterrichtszeiten hinaus im Einsatz", lobt der Oberbürgermeister. Stellvertretend für die Schüler könnten Schülerrat und Schulleitung gemeinsam den Flutstiefel in Empfang nehmen.

Weitere Vorschläge bis 17. August schriftlich an: Döbelner Allgemeine Zeitung, Obermarkt 28, 04720 Döbeln, per Fax an 03431/71 95 19 oder per E-Mail an daz.aktion@lvz.de. Schreiben Sie uns, was denjenigen auszeichnet und ihn als potenziellen Preisträger ausmacht. Vergessen Sie nicht, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse dazu zu schreiben, um mit Ihnen und dem Kandidaten Kontakt aufnehmen zu können.

Nach dem Hochwasser vom Juni 2013 und der folgenden Welle der Solidarität wird aus dem "Goldenen Stiefel 2013" - wie es schon nach der Jahrhundertflut vor elf Jahren - der Flutstiefel.

Noch etwas ist anders in diesem Jahr. Die Verleihung der Flutstiefel wird nicht wie vorgesehen am 30. August auf Burg Mildenstein stattfinden. Die Veranstaltung wird nach Döbeln verlegt und findet als Festveranstaltung im Döbelner Rathaussaal statt. Und zwar am 6. September - der Tag, an dem die Stadtverwaltung Döbeln eine Dankeschönveranstaltung auf dem Obermarkt für die vielen Helfer des Hochwassers organisieren wird.

Auf dem Obermarkt wird nach der Verleihung der Flutstiefel eine riesige Musiknacht gefeiert. Die Nachfolgeband des berühmten Electric Light Orchesters (ELO) ist dabei als Hauptattraktion live zu erleben. Dazu kommen noch Auftritte der jungen Döbelner Rockband Major C, von Solisten der Musikschule Döbeln und des Mainzer Duos Bender & Schillinger. Los geht es um 20 Uhr. Die Bühne soll am Eingang Straße des Friedens stehen. Flutbilder auf Leinwand werden das Spektakel begleiten.

Dritter Bestandteil des großen Dankeschöns ist die Eröffnung einer Ausstellung zur Flutkatastrophe 2013. Zu sehen sein werden aufbereitete, berührende Pressefotos der örtlichen Tageszeitungen, die während der Juni-Flut entstanden sind.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ramona Lässig hat sich in ihr schönstes Hexenkostüm geworfen. Das wollte sie eigentlich schon am Kindertag machen. Damals, am ersten Juni, kam aber die Flut dazwischen.

04.08.2013

Unter der Woche verhandelt René Stitterich Strafverfahren am Amtsgericht Döbeln. Am Wochenende hebt der Richter ab, denn er ist leidenschaftlicher Sportflieger.

02.08.2013

Döbeln (T.S.). Ab Montag können sich Autofahrer in Döbeln frisch machen. Denn als wären die aktuellen Baumaßnahmen am Körnerplatz nicht schon genug, kommen an der Leipziger Straße und an den Kreisverkehren an der Oberbrücke und am Gewerbegebiet Döbeln-Ost neue Bauarbeiten mit Sperrungen und Umleitungen hinzu.

02.08.2013
Anzeige