Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Filme aus der Rumpelkammer
Region Döbeln Döbeln: Filme aus der Rumpelkammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.09.2018
In Anlehnung an die von früher bekannte Sendung „Willi Schwabes Rumpelkammer“ bietet Imbiss-Betreiberin Yvonne Frey ab morgen Kino im Döbelner Ostbahnhof an. Quelle: Olaf Büchel
Döbeln

Burger, Café und Kultur – dieses Trio hat sich die Betreiberin des Bistros im ehemaligen Döbelner Ostbahnhof nicht nur auf die Fahnen geschrieben. So steht es sogar auf der Fassade des restaurierten Bahnhofsgebäudes. „Burger bieten wir bereits an, ein Café gibt es auch. Nun kommt die Kultur“, kündigte Yvonne Frey am Sonntag beim Tag des offenen Denkmals an. Ihr Plan: Jeden zweiten Mittwoch im Monat, um 19 Uhr, gibt es Kinovorführungen im hergerichteten Wartesaal des Ostbahnhofs. Gezeigt werden nicht die aktuellen Blockbuster. „Die sehen die Leute in den großen Kinos“, sagt Frey. Ihr Thema sind vielmehr „Filme aus der Rumpelkammer“ – also alte Filme, passend zum Flair des denkmalgeschützten Bahnhofes. Allerdings werden nicht nur Ausschnitte, sondern komplett Filme gezeigt und Spaß kann dabei durchaus aufkommen. So hat Yvonne Frey für die Premiere am morgigen Mittwoch den Streifen „Die Drei von der Tankstelle“ mit Heinz Rühmann ausgesucht.

Genug Platz im Wartesaal ist, wie bei den Vortragsveranstaltungen am Sonntag getestet werden konnte. Über 80 Besucher waren im ersten Durchgang gekommen. „Wir stellen dann die Stühle noch etwas um und Tische dazu, damit es gemütlich wird“, kündigt die Bistro-Betreiberin an. Der Eintritt ist übrigens frei. Yvonne Frey hofft, dass die Gäste etwas trinken und/oder verzehren und sie so ein wenig Umsatz machen und die Unkosten decken kann.

Kino im Ostbahnhof/Filme aus der Rumpelkammer, Mittwoch, 12. September, 19 Uhr, Bürger Café Döbeln, Straße des Friedens 12: „Die Drei von der Tankstelle“; Eintritt frei

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Großweitzschens finanzielle Zwänge - „Müssen wieder 3000 Einwohner erreichen“

Großweitzschen steht finanziell solide da – allerdings nur aufgrund eines engen Sparplans. Investitionen sind kaum möglich – trotz Zuschuss vom Freistaat. Auch deswegen drängt die Kämmerin darauf, die Anstrengungen für Neuansiedlungen zu verstärken.

10.09.2018

Der Döbelner Stadtrat beschließt die Anhebung auf das gesetzlich vorgeschriebene Minimum.

10.09.2018

Nach einer ausufernden Diskussion um den Zustand des Ehrengrabmals von Anagarika Govinda im Juni haben sich nun die Wogen geglättet. Die Mitglieder des Waldheimer Verwaltungsausschusses stimmten für die Übernahme des Grabes.

13.09.2018