Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln: Handwerker am Piratenschiff

Döbeln: Handwerker am Piratenschiff

Endlich: Der kleine Park und der Spielplatz mit dem beliebten Piratenschiff "Hoppetosse" an der Wappenhenschstraße werden seit gestern in Ordnung gebracht.

Voriger Artikel
Döbeln: Mit Atemschutz ins 39. Stockwerk
Nächster Artikel
Vorsicht vor Wahlscheinfängern

Seit gestern wird der Spielplatz und der Park in der Wappenhenschanlage wieder in Schuss gebracht.

Quelle: Wolfgang Sens

Döbeln. Von Thomas Sparrer

 

Die Baufirma TRA beseitigt im Auftrag der Stadt Döbeln die Flutschäden an der beliebten Anlage. Runde 63 000 Euro aus Mitteln zur Flutschadensbeseitigung werden eingesetzt. Auch auf dem Freizeitgelände in den Klosterwiesen sollen die Flutreparaturen in wenigen Tagen beginnen. Am Donnerstag wird im Hauptausschuss dafür der Auftrag vergeben. Zudem startet ab 19. Mai die Reparatur der vom Juni-Hochwasser 2013 zerstörten Radwege auf den Döbelner Fluren.

 

An der Wappenhenschanlage war der Beginn der Arbeiten bis gestern verschoben worden, weil die Landestalsperrenverwaltung das Gelände noch als Zufahrt für den seit vergangener Woche laufenden Neubau des Schlossbergwehres benötigte. Jetzt soll als erstes der Spielplatz mit den Ausspülungen unterhalb des Spielschiffes in Schuss gebracht werden. Es wird neuer Fallschutzkies aufgetragen. Auch der Bolzplatz wird instant gesetzt. "Zudem werden die Wege in der kleinen Parkanlage erneuert und die von den Fluten teilweise umgeworfene alte Friedhofmauer wieder aufgerichtet", sagt Stadtpressesprecher Thomas Mettcher. Die aus Steinen in Stahlkörben bestehenden Gabionen-Wände, werden dagegen nicht wieder aufgestellt. Die Körbe und die Steine kommen anderenorts wieder zum Einsatz, da im Uferbereich der Wappenhenschanlage später ohnehin Hochwasserschutzmauern errichtet werden. Insgesamt sollen die Arbeiten in der Park - und Spielplatzanlage in einem Monat abgeschlossen sein.

Im Freizeitpark Klosterwiesen sollen nach der Auftragsvergabe am Donnerstag im Hauptausschuss des Stadtrates vor allem die Spielgeräte auf dem Spielplatz schnell wieder nutzbar gemacht werden. Ansonsten sind die Arbeiten zur Beseitigung der Hochwasserschäden in der Parkanlage deutlich aufwendiger. So müssen Wege asphaltiert werden, um künftigen Hochwassern stand zu halten. Die von der Stadt vorbereitete ebene Fläche für eine Eislaufbahn im Winter musst repariert werden. Ebenso muss der Fest- und Zirkusplatz wieder in Schuss gebracht werden und stehen an der Mountainbikestrecke Reparaturen an. Im Herbst sind hier zudem noch Pflanzarbeiten eingetaktet.

Ab 19. Mai sollen zudem die Reparaturarbeiten an den flutgeschädigten Rad- und Wanderwegen beginnen. "Die Reihenfolge der einzelnen Bauabschnitte wird im technischen Bereich der Stadtverwaltung gerade noch im Detail abgestimmt", so Stadtsprecher Thomas Mettcher.

Bei der Wiederherstellung des Muldentalradweges auf den Fluren der Stadt Döbeln fehlte bislang noch der Bescheid über die Flutschadensmittel von der Sächsischen Aufbaubank. Die Stadtplaner hatten ansonsten für einen sofortigen Baustart alles fertig. Gebaut werden sollen die schadhaften Stellen des Muldentalradweges zwischen Bischofswiese und Mahlitzsch nach den Plänen der Stadt zwischen bis in die Sommermonate. Die asphaltierten Bereiche des Radweges haben die Flut größtenteils überstanden. Größere Schäden gab es zumeist an den Abschnitten, die mit einer etwas sandigeren sogenannten Ostrauer Decke befestigt waren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

20.01.2018 - 07:06 Uhr

Chemie Böhlen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück und hofft jetzt auf den Klassenerhalt in der Kreisoberliga

mehr